News

„Wollen uns teuer verkaufen“

RECKEN-Schmiede erneut auswärts gefordert

Am Samstag um 19:30 Uhr tritt der Perspektivkader der TSV Hannover-Burgdorf beim Spitzenreiter der 3. Liga Nord, dem TSV Altenholz an. Im fünften Ligaspiel ist es bereits der vierte Auswärtsauftritt. Dem Team von Trainer Heidmar Felixson steht demnach erneut eine schwere Aufgabe bevor.  „Wir müssen natürlich mit einem schweren Spiel rechnen. Altenholz gehört zu den drei stärksten Teams der Nordstaffel und will aufsteigen. Aber wir machen keine Kaffeefahrt, sondern wollen uns so teuer wie möglich verkaufen", schätzt Felixson die Situation realistisch ein.

Hoffnung gibt den Nachwuchs-RECKEN das spielfreie Wochenende der Profimannschaft. Die fünf Spieler aus dem Perspektivkader, die am letzten Spieltag in der Bundesliga gegen Die Eulen Ludwigshafen im Einsatz waren, stehen wieder zur Verfügung. Unter anderem Joshua Thiele, Jannes Krone und Malte Donker sollten der Mannschaft helfen können, nachdem sie in dieser Saison bereits mit der ersten Mannschaft im Pokal in Altenholz gewinnen konnten. Seitdem war die Altenholzer Mannschaft zwar ungeschlagen, musste sich am vergangenen Spieltag aber dem SC Magdeburg II geschlagen geben. Trainer Felixson geht davon aus, dass der Gastgeber nach der überraschenden Niederlage "noch heißer" als ohnehin schon sein wird. Nichtsdestotrotz fahren die Niedersachsen nicht ohne Hoffnung auf Zählbares nach Schleswig-Holstein und wollen für eine Überraschung sorgen. 

Weitere News