News

RECKEN werden Dritter beim HarzEnergie-Cup in Ilsenburg

Das letzte Turnier in der Vorbereitung der TSV Hannover-Burgdorf endete mit einem Sieg. Die Mannschaft von Trainer Christopher Nordmeyer bezwang im kleinen Finale des HarzEnergie-Cups den SC Magdeburg im Siebenmeterwerfen. Somit beendete das Team das Turnier mit einem versöhnlichen dritten Platz.

Das erste Spiel des Wochenendes gewannen DIE RECKEN knapp mit 25:24 gegen den polnischen Vizemeister Wisla Plock. Nur zwei Stunden nach Spielende startete die zweite Partie des Tages gegen den EHF-Pokalsieger, die Rhein-Neckar-Löwen. Der noch frische Gegner aus Mannheim spielte stark und gewann die Partie deutlich mit 37:19. Eine Schrecksekunde musste die Mannschaft überstehen, als sich Neuzugang Vasko Ševaljević den Finger ausgerenkt hatte. "Er ist ein harter Junge und hat gegen Magdeburg schon wieder spielen können", so RECKEN-Trainer Christopher Nordmeyer.

Das Spiel um Platz 3 gegen den SC Magdeburg entschied die Mannschaft von Kapitän Lars Lehnhoff im Siebenmeterwerfen mit 30:28 für sich. "Beide Mannschaften haben sich 60 Minuten nichts geschenkt, aber am Schluss waren wir nervenstärker", bilanzierte Nordmeyer ein spannendes kleines Finale.

Am Schluss des Turniers konnte der Trainer der RECKEN ein positives Fazit ziehen: "Ich bin sehr zufrieden." Im Angriff und im Gegenstoßspiel sieht er bei seinem Team zwar noch Potential zur Verbesserung, aber "es ist gut, die Vorbereitung mit einem Erfolgserlebnis zu beenden. Jetzt brauchen wir den Wettkampf."

Weitere News