News

Pokaleuphorie in die Liga mitnehmen

RECKEN treffen auf starke Füchse

Die TSV Hannover-Burgdorf spielt bislang eine herausragende Saison 2019/20. Den vorläufigen Höhepunkt setzten DIE RECKEN unter der Woche beim 31:30 (17:14) Pokalsieg in Mannheim über die Rhein-Neckar Löwen. „Ich finde, wir haben uns den Platz im REWE Final Four absolut verdient. Wer in Flensburg und in Mannheim gewinnt ist zurecht in Hamburg dabei“, analysierte Kapitän Fabian Böhm den Husarenstreich seiner Mannschaft beim Favoriten aus dem Badischen Land. „Wir haben in Mannheim sehr stark gespielt und sind froh, erneut ins Halbfinale eingezogen zu sein“, jubelte der Matchwinner Morten Olsen nach spannenden 60 Minuten.

Für die Spiele bis zur Winterpause sollte dieser Husarenstreich im Pokal weiteren Rückenwind verleihen, denn die Niedersachsen nach den Niederlagen in Kiel und Leipzig auch dringend benötigen. Allerdings hat es die heutige Aufgabe mit dem Spiel gegen die Füchse Berlin mehr als in sich, denn der Club aus der Hauptstadt will auch in dieser Saison ein gehöriges Wörtchen um die Titelvergabe in der stärksten Liga der Welt mitreden. „Die Füchse haben eine sehr starke Mannschaft und zuletzt sehr gute Ergebnisse erzielt. Es wird schwer, aber gemeinsam mit unseren Fans im Rücken können wir auch diese Punkte in Hannover behalten“, gibt sich Trainer Carlos Ortega vorsichtig optimistisch.

Es wird gespannt sein zu sehen, welche Mannschaft die Belastungen im DHB-Pokal unter der Woche besser wegstecken kann. Während DIE RECKEN in Mannheim ein emotionales Hoch erlebten, mussten die Füchse Berlin bei der MT Melsungen die Segel streichen und den Traum vom REWE Final Four begraben. „Das ist ein klassisches 50:50 Spiel. Die Tagesform wird diese Begegnung entscheiden“, ist sich der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen sicher.

Damit sich die Schützlinge von Trainer Carlos Ortega aber im oberen Tabellendrittel behaupten können, ist ein Sieg gegen die Füchse Berlin natürlich immens wichtig. „Punkte gegen Spitzenteams zu holen zählen immer doppelt. Wir haben bereits einige Überraschungen in dieser Saison geschafft und ich hoffe, dass die Mannschaft das auch gegen die Füchse zeigen kann“, hofft Christophersen auf zwei Punkte passend zum zweiten Advent.

Weitere News