News

„Ich halte mein Versprechen!“

Wenn es zu Übergriffen in der Öffentlichkeit kommt, dann schauen leider viele Anwesende einfach weg und haben nicht den Mut, einzugreifen. Angst oder einfach nur Unwissenheit hindert oft daran, in solche einer Situation aktiv zu handeln und die Polizei zu rufen. Die Bedeutung von Zivilcourage gilt es in der heutigen Zeit immer wieder zu betonen. Aus diesem Grund wird Torhüter Martin Ziemer neuer Kandidat der „Goslarer Zivilcouragekampagne (GZK)“ und zeigt mit seinem Gesicht, dass es im Falle eines nötigen Eingreifens, kein Wegschauen gibt!

„Als mich die Anfrage erreichte, musste ich nicht lange zögern, um meine Zusage zu geben. Besonders heutzutage ist es sehr wichtig, dass solche Kampagnen ins Leben gerufen werden und eine möglichst breite Masse erreicht wird. Prävention ist das A und O“, betont Ziemer die Wichtigkeit solch eines Engagements. Die bundesweite einmalige Kampagne soll den Mut zum Eingreifen und zur Hilfsbereitschaft stärken.

Prominente Unterstützung

Als 58. Kandidat, reiht sich der Handballer in eine prominente Kandidatenliste ein, zu der neben Regina Halmich, Bibiana Steinhaus auch Mirko Slomka zählen. Mit dem Aufruf „Hinsehen, helfen und handeln“, soll das Bewusstsein für Zivilcourage sensibilisiert und Aufklärung betrieben werden. Das persönliche Statement des RECKEN „Ich halte mein Versprechen!“ soll zeigen, dass auch er nicht einfach nur wegschaut, wenn es brenzlig wird und appelliert so für mehr Zivilcourage. 

Weitere Informationen unter www.zivilcourage-goslar.de 

Weitere News