News

"Guter Auftakt in die neue Saison"

RECKEN schlagen Hamburg im ersten Test deutlich

Ohne Zuschauer und in ungewohnter Atmosphäre gewannen DIE RECKEN ihr erstes Spiel nach fünfmonatiger Pause. Auf der Anzeigetafel stand nach 60 Minuten ein deutliches 42:27 gegen den Zweitligisten aus Hamburg. Zu den Haupttorschützen zählten Vincent Büchner und Neuzugang Filip Kuzmanovski (je 7 Tore).

In der Anfangsphase blieb die Begegnung sehr ausgeglichen und beide Mannschaften spielten mit einem hohen Tempo, sodass der Spielstand nach 10 Minuten 7:5 lautete. Während dieser Phase überzeugten insbesondere die beiden Neuzugänge Johan Hansen und Filip Kuzmanovski durch einige sehenswerte Treffer.

Danach setzten sich DIE RECKEN immer weiter ab, wodurch Carlos Ortega früh wechseln und verschiedene Abwehrformationen austesten konnte. Gerade die jüngeren Spieler wie Veit Mävers und Martin Hanne brachten frischen Wind und Schwung in die Partie. So gingen die Niedersachsen mit einem verdienten 22:14 Vorsprung in die Halbzeitpause. 

Nach dem Wiederbeginn gaben DIE RECKEN weiter Gas und ließen dem Zweitligisten keine Chance. Mit rasantem Tempospiel und vielen Toren setzten sich die Niedersachsen, denen die Spielfreude anzumerken war, konsequent ab. Die Abwehr vor dem starken Schlussmann Urban Lesjak stand ebenfalls felsenfest, so dass der Abstand weiter vergrößert wurde und sich zu einem 30:17 nach 40 Minuten entwickelte.

Nach 60 schweißtreibenden Minuten trennten sich die beiden Teams mit einem 42:27. „Unser Tempospiel hat mir sehr gut gefallen. Insbesondere die beiden Neuzugänge haben heute einen guten Eindruck gemacht und sind in der Mannschaft angekommen“, sagt ein zufriedener Carlos Ortega nach dem ersten Spiel seit Anfang März.

Für den sportlichen Leiter Sven-Sören Christophersen sagt der Sieg aber noch nicht viel über die kommende Saison aus: „Das war heute ein guter Auftakt in die neue Saison und die Mannschaft zeigt bereits jetzt einen bemerkenswerten Team-Spirit auf dem Feld. Allerdings befinden wir uns noch mitten in der Vorbereitung, weswegen man dieses Spiel nicht überbewerten darf.“

TSV Hannover-Burgdorf: Urban Lesjak, Felix Wernlein, Vincent Büchner (7), Hannes Feise (2), Martin Hanne (2), Filip Kuzmanovski (7), Alfred Jönsson (3), Veit Mävers (2), Ivan Martinovic (3), Malte Donker, Jannes Krone (3), Johan Hansen (6), Ilija Brozovic (5), Evgeni Pevnov (2)

Weitere News