News

Dritter Sieg in Folge

RECKEN besiegen TUSEM Essen

DIE RECKEN gewinnen souverän mit 30:26 (15:12) gegen TUSEM Essen in eigener Halle und fahren den dritten Sieg in Folge ein. Die Mannschaft von Trainer Carlos Ortega bestätigt ihre Form aus den vergangenen Spielen und stockt dazu ihr Punktekonto auf. Zu den Leistungsgaranten zählten Vincent Büchner (9 Tore) und Veit Mävers (4 Tore), der mit zahlreichen Assists auf der Spielmacher-Position glänzte.

Ivan Martinovic sorgte für den ersten Treffer der RECKEN. Zu Beginn taten sich beide Teams im Angriff schwer, dafür standen die Abwehrreihen. Die Niedersachsen gingen nach zehn Minuten mit 4:3 in Führung. Trotz dem knappen Vorsprung war Gäste-Trainer Jamal Naji unzufrieden und nahm bereits nach zwölf Minuten seine erste Auszeit. Allerdings schlugen daraus eher DIE RECKEN Kapital und gingen durch einen 4:0 Lauf mit 9:5 in Führung. Auf Seiten der Essener zählte Linksaußen Noah Beyer schon in der ersten Halbzeit zu den auffälligsten Akteuren und zeigte sich gewohnt sicher von der Siebenmeterlinie (7/7). Die erste Hälfte war geprägt durch viele Zeitstrafen, die dem Spielfluss beider Teams eher schadeten. Doch DIE RECKEN machten den besseren Eindruck und erhöhten immer wieder auf drei/vier Tore Vorsprung. Beyer erzielte für TUSEM mit dem Pausenpfiff den Treffer zum 15:12.

Der Beginn in die zweite Halbzeit stellte sich ähnlich dar wie schon der bisherige Spielverlauf. DIE RECKEN legten vor, TUSEM Essen verkürzte immer wieder bis auf zwei Tore. Linksaußen Vincent Büchner gehörte zu den Faktoren in der zweiten Halbzeit und machte, neben zahlreichen Steals in der Abwehr, mit neun Toren aus neun Versuchen ein perfektes Spiel. Dazu übernahm Youngster Veit Mävers im Rückraum erneut viel Verantwortung und setzte seine Mitspieler mit sehenswerten Anspielen mehrfach in Szene. Mitte der zweiten Halbzeit setzten sich die Niedersachsen erstmalig mit fünf Toren ab, was der herausragenden Abwehr geschuldet war. Torhüter Urban Lesjak war zwar mit acht Paraden kein entscheidender Faktor wie noch in der vergangenen Woche, doch der Abwehr-Verbund wusste stets die richtigen Mittel gegen den schnellen Handball der Gäste. Die Hausherren wurden zunehmend stärker und stellten beim 29:22 in der 54. Spielminute durch Martin Hanne erstmalig auf sieben Tore Vorsprung. Der Aufsteiger verkürzte zwar zum Ende nochmal auf vier Tore, doch konnte der Auswärtsniederlage nicht mehr entscheidend entgegenwirken. DIE RECKEN gewinnen eine sehenswerte Begegnung mit 30:26 in eigener Halle und konnten anschließend erneut mit ihren Fans gemeinsam feiern.

Mit dem heutigen Sieg klettern die Niedersachsen zwar nicht in der Tabelle, doch stocken ihr Punktekonto auf 34:38 Zähler auf. Damit steht die TSV Hannover Burgdorf genau einen Punkt hinter dem Elftplatzierten, dem Bergischen HC. Für die Mannschaft geht es bereits am kommenden Mittwoch in Balingen weiter, bevor dann das letzte Heimspiel der Saison 2020/2021 gegen den SC DHfK Leipzig in der RECKEN-Festung ansteht.

 

DIE RECKEN:

Domenico Ebner, Urban Lesjak, Nejc Cehte, Filip Kuzmanovski, Ivan Martinovic (4/4), Veit Mävers (4), Johan Hansen (3), Evgeni Pevnov (1), Fabian Böhm (3), Jannes Krone, Malte Donker, Martin Hanne (2), Ilija Brozovic (4), Justus Fischer, Hannes Feise, Vincent Büchner (9)

Weitere News