News

„Die Zeit gerade ist sehr anstrengend“

Evgeni Pevnov und Eike Korsen beim vierten NP Rendezvous

Eine kurze Verschnaufpause von der schweißtreibenden Vorbereitung hatte RECKEN-Spieler Evgeni Pevnov am Donnerstagabend beim vierten Rendezvous der Neuen Presse. Zusammen mit Geschäftsführer Eike Korsen stellten sie sich bei Rekordhitze den Fragen von Moderator Christoph Dannowski und blickten dabei nicht nur zurück, sondern vor allem auch in die Zukunft.

„Wir haben vielfältige Herausforderungen gehabt, die Jubiläumssaison war auch ein großer Umbruch, aber jetzt ist die Zeit des Aufbruchs gekommen“, blickt Korsen positiv voraus. Pevnov, der lieber 20 Minuten eher, als eine Minute zu spät zu Terminen jeglicher Art kommt, pflichtet ihm bei und verteilt zeitgleich ein Kompliment an seine jungen Mannschaftskameraden. „Wir haben eine gute Mischung in der Mannschaft, die jungen Spieler lernen sehr schnell.“

Beim Rückblick auf das Spiel gegen die Helden der Region waren sich Pevnov und Korsen einig. „Das Spiel gegen die Helden der Region hat gezeigt, was für einen Stellenwert wir mittlerweile in der Region haben.“, so Korsen. „Es hat sehr viel Spaß gemacht“, bestätigt Pevnov.

Neben dem sportlichen Teil kam auch der persönliche nicht zu kurz. Kreisläufer Pevnov, der in Russland geboren aber in Deutschland aufgewachsen ist, berichtete von seinem Sohn, durch den sich alles verändert hat. Auf seine Herkunft angesprochen reagierte Pevnov gelassen. „Ich denke in Deutsch, Russisch kann ich aber noch. Mein Vater arbeitet ja auch noch in Moskau.“ Geschäftsführer Korsen schaute auch noch einmal auf das Ende der Saison zurück. „Die Verabschiedung von verdienten Spielern wie Lehnhoff, Johannsen, Häfner oder Ziemer war für mich persönlich schon hart. Es ist auf jeden Fall immer eine spannende Zeit bei den RECKEN, die ständig neue Herausforderungen bietet.“

Am Ende auf das Saisonziel der RECKEN angesprochen findet Pevnov eine klare Aussage: „Wir wollen wieder eine gute Saison spielen, das wird aber natürlich schwer. Der Grundstein dafür wird aktuell gelegt, die Zeit gerade ist sehr anstrengend, Carlos schont uns nicht.“

Denn nach der kurzen Verschnaufpause beim NP Rendezvous standen am Freitag direkt wieder zwei Einheiten auf dem Trainingsplan für Evgeni Pevnov und Co.

Weitere News