News

Deutschland und Dänemark unter Zugzwang

Nejc Cehte gelingt Überraschung mit Slowenien

Die Europameisterschaft läuft aus Sicht der RECKEN-Spieler bislang noch nicht wunschgemäß. Nur der Slowene Nejc Cehte hat gut Lachen, denn seine Mannschaft feierte nach dem Auftaktsieg über Polen die Überraschung mit einem 21:19 Erfolg über Gastgeber Schweden. Damit sind die Slowenen auf einem guten Weg, sich eine super Ausgangssituation für die Hauptrunde zu erarbeiten.

Morten Olsen, der überraschend nicht im 16er-Kader der Dänen für das erste Gruppenspiel stand, ist mit einer 30:31 Niederlage gegen Island ins Turnier gestartet. Damit haben die Dänen vor den abschließenden Gruppenspielen gegen Ungarn und Russland maximalen Druck und dürfen sich keinen Patzer mehr erlauben.

Nach dem Pflichtsieg der Deutschen Nationalmannschaft über die Niederlande mussten Fabian Böhm und Timo Kastening im zweiten Gruppenspiel den Spaniern den Vortritt lassen. Beim 26:33 (11:14) im Duell der großen Handballnationen konnten die Deutschen nicht an ihr gewohntes Niveau herankommen. "Das war nicht das Spiel, was wir uns vorgenommen haben", erklärt Timo Kastening. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Lettland sind Kastening und Co. aber wieder in der Favoritenrolle. "Das Spiel müssen wir unbedingt gewinnen, um Selbstvertrauen mit in die Hauptrunde zu nehmen", so der Rechtsaußen.

Weitere News