News

Burgdorfer Zuschauer erwartet am Wochenende ein krachendes Saisonfinale

Am Sonnabend um 16.30 Uhr treten zunächst die B-Junioren der TSV im ersten Viertelfinalspiel um die Deutsche Meisterschaft gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen an. Anschließend bestreitet ab 19 Uhr unsere Bundesligareserve in der Nordstaffel der 3. Liga ihr letztes Heimspiel gegen den VfL Fredenbeck.

„Ich erwarte ein ganz heißes Spiel“, sagt Trainer Sven Lakenmacher. Für die Gäste geht es um viel: Gewinnen sie in Burgdorf haben sie den Klassenerhalt endgültig geschafft. Wenn nicht, wird es schwer, denn der Konkurrent aus Flensburg scheint die leichteren Restpartien zu haben. „Wir wissen, dass der VfL extra zu diesem Spiel einen Fanbus einsetzt. Es wäre eine super Sache, wenn auch unsere Anhänger zahlreich erscheinen und für eine tolle Stimmung sorgen“, hofft der Coach auf Unterstützung von den Rängen der Gudrun-Pausewang-Sporthalle.

Für die Reservemannschaft geht es nicht um den Klassenerhalt -der war für den Aufsteiger in keiner Phase der Saison ein Thema. Dennoch will sich die Mannschaft natürlich mit einem positiven Ergebnis von den Fans verabschieden. „Wir haben zuletzt wieder aufsteigende Tendenz gezeigt und wollen das zum Abschluss in eigener Halle bestätigen.“ Lediglich hinter dem Einsatz von Frederic Repke steht noch ein Fragezeichen. Er plagt sich mit Beschwerden in der Wurfhand.

Weitere News