News

"Wollen alles reinlegen"

RECKEN bitten SC Magdeburg zum Spitzenspiel

Die Topspielwochen gehen für die TSV Hannover-Burgdorf am Sonntag weiter. DIE RECKEN treffen auf den SC Magdeburg, eine hohe Hürde, die Niedersachsens Spitzenhandballer aber überspringen wollen. "Magdeburg gehört zu den besten Mannschaften in Deutschland, aber wenn wir alles reinlegen, bin ich mir sicher, dass wir das Spiel auch gewinnen können", sagt ein optimistischer Trainer Carlos Ortega.

Die Niederlage bei der MT Melsungen haben seine Schützlinge hingegen sehr gut weggesteckt. "Carlos hat uns das schnell richtig eingeordnet. Es war klar, dass es uns irgendwann erwischen würde. Jetzt geht es darum, schnell die Köpfe wieder hochzunehmen und sich auf die nächste Aufgabe konzentrieren", verdeutlicht Kreisläufer Joshua Thiele.

Der Nachwuchsmann zeigte in den letzten Wochen sehr engagierte Leistungen im Deckungszentrum der RECKEN. "Mir bekommen die Einsatzzeiten sehr gut. Ich habe meine Rolle im Team gefunden und es macht Spaß, ein Teil dieser Mannschaft zu sein", so Thiele. "Ich glaube, das Spiel in Göppingen war die Feuertaufe für unsere jungen Spieler. Sie sind dort in die Bresche gefunden und haben einen großen Schritt nach vorne gemacht, auch Joshua", lobt Ortega den RECKEN-Nachwuchs.

Gegen den SC Magdeburg müssen die Niedersachsen, bei denen sich der Einsatz von Morten Olsen, Cristian Ugalde und Mait Patrail erst kurz vor dem Spiel entscheidet, aber einen weiteren Schritt nach vorne machen, denn die Gäste reisen mit großen Ambitionen nach Hannover. "Magdeburg will um Titel mitspielen und sie haben in der Bundesliga bereits sechs Minuspunkte, so dass der Druck eindeutig auf ihrer Seite liegt", erklärt Joshua Thiele.

Die Rezeptur für einen Erfolg gegen den SCM ist ähnlich wie in den Spielen gegen die SG Flensburg-Handewitt. Wir müssen Magdeburg das Tempospiel nehmen, denn das machen sie hervorragend. Zudem müssen wir den Angriff mit den extrem beweglichen Spielern wie Marko Bezjak, Christian O´Sullivan oder Albin Lagergren stoppen, um eine realistische Siegchance zu haben", beschreibt Trainer Ortega. 

Helfen werden den Niedersachsen die heimischen Fans, denn die TUI Arena wird sehr gut gefüllt sein. "Es macht Spaß, vor so einer Kulisse zu spielen. Die Fans haben uns schon gegen Flensburg zum Sieg getragen und werden das auch morgen gegen Magdeburg wieder tun", ist sich Joshua Thiele sicher.

Weitere News