News

„Wir wollen unser Bestes geben“

RECKEN auswärts bei den Löwen

Die Mannschaft von Trainer Carlos Ortega machte sich heute gegen Mittag auf den Weg Richtung Mannheim, um morgen bei den Rhein-Neckar Löwen in der SAP Arena anzutreten. Nachdem sich DIE RECKEN zuletzt bei einer umkämpften Partie gegen den THW Kiel geschlagen geben mussten, hat das Team bereits morgen wieder die Chance, etwas Zählbares einzufahren. An das Hinspiel können sich die Löwen sicherlich noch gut erinnern: Bei der angesprochenen Partie warfen Niedersachsens Spitzenhandballer damals die Mannheimer mit 36:30 aus der Halle.

Dass das morgige Spiel wieder so verläuft, ist durch die Kader-Situation eher unwahrscheinlich. DIE RECKEN müssen erneut auf einige Leistungsträger des Teams aufgrund der verlängerten Quarantäne verzichten. Trainer Carlos Ortega gibt die Marschroute vor: „Wir wollen unser Bestes geben mit den Spielern, die zur Verfügung stehen. Ziel ist es unser Spiel aufzuziehen, so wie wir es auch zuletzt eine Halbzeit lang gegen Kiel gemacht haben.“ Bei der angesprochenen Partie konnten DIE RECKEN den Rekordmeister mit sechs Ausfällen lange ärgern.

Allerdings haben die Löwen nach dem Hinspiel auch noch eine Rechnung mit den Niedersachsen offen. Zusätzliche Motivation bekommt das Team von Trainer Martin Schwalb aus den vergangenen Auftritten. Auf eine Niederlage gegen die HSG Wetzlar folgten knappe Siege gegen Nordhorn-Lingen und Coburg. Aktuell steht die Mannschaft mit 38:14 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz und will gegen DIE RECKEN weitere Punkte im Kampf um Europa einfahren. Verzichten müssen die Löwen weiterhin auf ihren Kapitän Uwe Gensheimer, der sich Anfang der Woche einer Meniskus-OP unterzogen hat.

Ob sich das Hinspiel morgen wiederholt oder den Löwen die Revanche glückt, kannst du um 20.30 Uhr live bei SKY sehen!

Weitere News