News

TSV Hannover-Burgdorf erreicht Finale in Northeim

TSV Hannover-Burgdorf erreicht Finale in Northeim

Die TSV Hannover-Burgdorf ist in das Finale beim Turnier in Northeim eingezogen. Durch zwei Siege über Großburgwedel und Apla Hard zogen die Schützlinge von Trainer Christopher Nordmeyer als Gruppensieger in das Endspiel ein. Dort warten mit Eintracht Hildesheim ein alter Bekannter aus den letzten Tagen, denn beide Teams haben bereits beim Porta-Möbel-Cup vier Mal gegeneinander gespielt. Das Finale beginnt am Sonntag um 17.00 Uhr und geht über die volle Spielzeit von 60 Minuten.

Im ersten Spiel in der Gruppenphase wurde die TSV Hannover-Burgdorf ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte gegen den Drittligisten aus Großburgwedel souverän mit 24:14. Lars Lehnhoff zeigte sich mit acht Toren als besonders treffsicher. Im direkt anschließenden Spiel gegen Apla Hard hatten die Niedersachsen deutlich mehr Mühe. Nach hartem Kampf behielten die Hannoveraner durch eine starke zweite Halbzeit mit 20:16 die Oberhand. Auch in diesem Spiel war Lars Lehnhoff mit sieben Toren bester Schütze.

In beiden Partien wechselte Christopher Nordmeyer munter durch und so kamen auch die Youngster Malte Semisch, Yannick Schilling und Hendrik Pollex zu reichlich Spielanteilen. Zudem kehrte Mait Patrail nach überstandener Mandelentzündung in den Kader zurück.

TSV-Torschützen: Lehnhoff (15), Olsen (8), Rydergard (3), Fauteck (1), Jurdžs (7), Johannsen (2), Andreu (3), Patrail (2), Pollex (3),

Weitere News