News

Trainingsauftakt bei den RECKEN

Am vergangenen Montag trafen sich die Spieler der TSV Hannover-Burgdorf erstmals im neuen Jahr zum gemeinsamen Training in der Swiss Life Hall. Allerdings konnte RECKEN-Trainer Christopher Nordmeyer vorerst nur auf einen kleinen Kader zurückgreifen, da neben Rúnar Kárason (Island), Joakim Hykkerud (Norwegen), Juan Andreu (Spanien) und Vasko Ševaljević (Montenegro), die jeweils mit ihrem Land bei der laufenden EM in Dänemark vertreten sind, auch Mait Patrail (Estland), Csaba Szücs (Slowakei) und Borut Mačkovšek (Slovenien) für ihre Nationalmannschaft im Einsatz sind.

Um trotzdem genügend Spieler für die Trainingseinheit zur Verfügung zu haben, stockte Nordmeyer die Gruppe kurzerhand mit einigen Spielern aus dem Perspektivkader auf. Auf die Frage, ob er davon überhaupt alle Akteure kenne antwortete der RECKEN-Coach: „Natürlich. Erst am Samstag habe ich mir die Drittligapartie der Jungs gegen die HF Springe angeguckt. Mit einer super Leistung hat Burgdorf ll letzten Endes auch verdient gewonnen.“

Life Kinetik zum Stressabbau

Wie jedes Training startet auch die erste Einheit im Jahr 2014 mit einer Runde Life Kinetik. „Das dient der Verknüpfung von Gehirnleitungen und fördert darüber hinaus den Stressabbau“, so Nordmeyer. „Das machen wir vor jedem Training, außer an Spieltagen.“ Dabei müssen DIE RECKEN bestimmte Bewegungen, wie Stampfen und Klopfen, die auf einem Blatt Papier vorgegeben sind, im Rhythmus nachmachen. „Natürlich ist der Rhythmus mal schneller und mal langsamer. Und je nachdem welche Farbe ich ansage, müssen meine Jungs die Bewegungen von rechts nach links, von links nach rechts, von oben nach unten oder von unten nach oben nachmachen.“

Nach einer kurzen Aufwärmphase inklusive einer Runde Fußball nahmen die Nordmeyer-Schützlinge auch erstmals den Ball wieder in die Hand. „Diese Woche müssen wir erst einmal wieder reinkommen“, so der RECKEN-Trainer. In der nächsten Woche steht dann die Abwehr in Kombination mit Kontern auf dem Plan und „in der dritten Woche wollen wir einzelne Probleme aufarbeiten“. Zusätzlich wird das Team unter anderem am kommenden Freitag um 19 Uhr ein Testspiel gegen den dänischen Club SK Aarhus in Fallersleben absolvieren.

Weitere News