News

RECKEN tanken positive Energie

10:10-Punkten lautet die Bilanz der RECKEN nach neun Spieltagen. Das Remis gegen Frisch Auf! Göppingen zeigte, dass die Schützlinge von Trainer Christopher Nordmeyer auf Augenhöhe mit den derzeit noch höher platzierten Teams spielen. Mit positiver Energie ging es aber nicht nur am gestrigen Sonntag in der Swiss Life Hall auf das Parkett, bereits am Samstag, einen Tag vor der Bundesligapartie, tankten Nikolai Weber, Mait Patrail und Rúnar Kárason auf der Einkaufs- und Erlebnismesse „infa.“ reichlich Energie am Stand des RECKEN-Partners enercity.

RECKEN geht ein Licht auf

Bevor es für die drei Spitzenhandballer jedoch ans Autogramme schreiben und Fotos knipsen ging, mussten sich Weber, Patrail und Kárason zuerst an der interaktiven Lichtwand von enercity beweisen und möglichst viele Lichter in kürzester Zeit wieder ausschalten. Am Ende setzte sich überraschenderweise nicht der im Vorfeld favorisierte Torhüter Nikolai Weber durch, sondern Rückraumspieler Patrail konnte mit 106 Punkten den kleinen internen Wettkampf für sich entscheiden.

Leuchtende Kinderaugen

Nachdem die DIE RECKEN den visuellen Spielspaß beendet hatten, wurden dann die Autogramm- und Fotowünsche der Messebesucher erfüllt. Besonders freute sich dabei ein kleiner Fan, der bereits im Vorfeld eine Stunde vor Beginn der Autogrammstunde auf seine Vorbilder gewartet hatte, um als erster ein Bild mit den drei Spielern zu ergattern. In diesem Moment waren es dann nicht nur die vielen Lichter am Stand der RECKEN-Partners, die geleuchtet haben. Eine Stunde verbrachten die Handballer auf der Messe und standen den Besuchern auch für ausgiebige Gespräche zur Verfügung und nahmen sich die Zeit für ihre Anhänger. Für das Spiel am Sonntag konnten DIE RECKEN so reichlich Energie tanken.

Weitere News