News

Lazarett wieder angewachsen

Die Ausgangssituation für die TSV Hannover-Burgdorf hat sich vor dem Spiel beim THW Kiel verschlechtert. Neben den Langzeitverletzten Rúnar Kárason ,Frederic Repke (beide Kreuzbandriss) und Gustav Rydergard (Knieverletzung) muss Trainer Christopher Nordmeyer beim Abonnementmeister mit Jan Fiete Buschmann und Csaba Szücs auf weitere Spieler verzichten. „Bei Jan Fiete Buschmann ist die Ellenbogenverletzung wieder ausgebrochen und macht einen Einsatz daher unmöglich. Csaba hat sich eine Kapselzerrung im rechten Kniegelenk zugezogen und wird ebenfalls nicht spielen können“, berichtet Nordmeyer.

Das Angebot an Rückraumspielern wird bei den RECKEN also zunehmend knapper. Durch den Ausfall von Buschmann müssen die Niedersachen die Reise in den hohen Norden ohne etatmäßigen Rückraumrechtsspieler antreten. In Csaba Szücs fehlt Christopher Nordmeyer eine wichtige Stützte in Abwehr und Angriff.  „Unser Lazarett ist leider wieder angewachsen, was die ohnehin schwere Aufgabe in Kiel nicht erleichtert. Wir wollen uns aber trotzdem vernünftig präsentieren und im Rahmen unserer taktischen Möglichkeiten agieren“, gibt sich der Trainer kämpferisch.

Positive Neuigkeiten gibt es von Kapitän Lars Lehnhoff (Oberschenkelblessur) und Alvaro Ferrer (Wadenverletzung). Beide sind am Montag wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen und können aller Voraussicht nach in Kiel auflaufen. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Mait Patrail, der sich erst kurz vor dem Anpfiff entscheiden wird. Daher wird Christopher Nordmeyer am Mittwoch wieder auf die Dienste seiner Youngster setzen. Mit Timo Kastening, Julius Hinz und Hendrik Pollex kommen hoffnungsvolle Nachwuchstalente in den Genuss, vor über 10.000 Zuschauern in der Kieler-Sparkassen-Arena vorspielen zu dürfen.    

Weitere News