News

Die Löwen kommen zum Trainerdebüt

Christopher Nordmeyer hätte sicherlich lieber einen einfacheren Gegner zu seinem Auftaktspiel gehabt, als die Weltauswahl der Rhein-Neckar-Löwen. Dennoch freut er sich sehr auf die bevorstehende Aufgabe: „Viel Zeit bleibt nicht, um etwas zu ändern. Aber manchmal muss eine Mannschaft nur leicht justiert werden, damit der Erfolg wieder einkehrt“. Nordmeyer, dem der Ruf als Motivationskünstler vorauseilt, hat erst am Sonnabend den Posten als Chef-Coach bei der TSV übernommen.Der Gegner aus Mannheim hat vergangenen Sonntag in der Champions-League dem FC Barcelona ein Unentschieden abgerungen und sieben Tage später, mit dem KS Vive Kielce, das nächste schwere Europapokalmatch vor der Brust. Zwischendurch macht der Bundesligavierte eine Stippvisite beim Vorletzten TSV Hannover-Burgdorf. Am Mittwoch, um 20.15 Uhr, tritt das Team von Kapitän Hannes Jon Jonsson in der AWD Hall gegen Uwe Gensheimer & Co an.Verzichten müssen die Gäste auf Torwart Slawomir Szmal, der Montag am Knie operiert wurde. Dennoch steht mit Henning Fritz ein weiterer herausragender Torhüter parat.Im Team von Löwen-Coach Gudmundur Gudmundsson befinden sich eine Reihe von überragenden Spielern. Allen voran Uwe Gensheimer. Der Linksaußen warf bisher die meisten Tore für die Rhein-Neckar Löwen und ist sowohl auf der Außenposition, vom Siebenmeterstrich, wie auch bei schnellen Gegenstößen brandgefährlich. Mit dem Norweger Bjarte Myrhol steht ein wendiger Kreisläufer im Kader, der nur schwer zu bremsen ist, wenn er erst einmal den Ball in den Händen hat. Aus dem Rückraum kommt Karol Bielecki mit schnurgeraden und knallharten Würfen zu Torerfolgen und ist kaum zu stoppen, da er auch aus 10-12 Metern immer noch platziert werfen kann. Bielecki hat nach seiner schweren Augenverletzung schnell wieder zu gewohnter Form gefunden und ist im Löwenaufgebot ein wichtiger Bestandteil.Mit Grzegorz Tkaczyk und Olafur Stefansson stehen im Rückraum aber noch weitere Topspieler im Team der Gäste. Auch Spielmacher Börge Lund, die Rechtsaußen Ivan Cupic und Patrick Groetzki, Linksaußen Gudjon Valur Sigurdsson und Abwehrspezialist Oliver Roggisch sind Könner ihres Fachs.Der TSV wird es vorrangig darum gehen, mit dem Spitzenteam lange mitzuhalten, um ein gutes Resultat zu erreichen. Für Christopher Nordmeyer wird wichtig sein, zu sehen, wie sich die Spieler nach dem Trainerwechsel präsentieren. Schließlich wollen alle gegen die Mannschaften auf Augenhöhe, wie TSG Friesenheim, HBW Balingen-Weilstetten und HSG Ahlen-Hamm, das Ziel Klassenerhalt greifbar machen.Personelle Änderungen wird es nicht geben. Jacek Bedzikowski hat seine Grippe auskuriert. Auch Hannes Jon Jonsson, der wegen seiner Knieprobleme beim heutigen Training pausiert, soll am Mittwoch auflaufen.Schiedsrichter der Begegnung sind Martin Harms und Jörg Mahlich (Magdeburg/Stendal).Das Onlinemagazin „Zweitewelle.de“ überträgt das Spiel ab 20 Uhr live als Radiostream.Als Einlaufkids warten die Teams vom TuS Altwarmbüchen und den HSV Nordstars.

Zur Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen   hier

Weitere News