News

Zwei Silbermedaillen

RECKEN und Kai Häfner belegen zweiten Platz bei Wahl zur Mannschaft des Jahres in Hannover

Die TSV Hannover-Burgdorf darf sich über zwei zweite Plätze freuen. Nachdem DIE RECKEN im letzten Jahr noch die Sportlerwahl der Neuen Presse zur Mannschaft des Jahres in Hannover gewinnen konnten, mussten sie in 2017 den Fußballern von Hannover 96 den Vortritt lassen. Kai Häfner landete in der Einzelwertung Sportler des Jahres ebenfalls auf dem Siegertreppchen, der Linkshänder wurde zum dritten Mal in Folge als Zweitplatzierter geehrt.

Kurz nach 21.00 Uhr wurde das Geheimnis gelüftet und die über 1.000 geladenen Gäste im Theater am Aegi konnten sich mit den Gewinnern freuen. „Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die für uns abgestimmt haben. Das ist keine Selbstverständlichkeit gewesen, denn im Jahr 2017 hat die Sonne für uns erst ab Juli angefangen zu scheinen. Dafür hat unser neues Trainerduo Carlos Ortega und Iker Romero sie gleich bis zum Jahresende aus Spanien importiert“, scherzte Geschäftsführer Benjamin Chatton über ein Jahr mit Höhen und Tiefen.

In der Tat hat sich die RECKEN-Mannschaft den zweiten Platz bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres 2017 durch die beste Hinrunde der Vereinsgeschichte und dem Überwintern auf dem dritten Tabellenplatz verdient. Seitdem Carlos Ortega und Iker Romero im Juli das Kommando übernommen haben, läuft es bei den Niedersachsen wie am Schnürchen. Historische Erfolge über den THW Kiel oder aber auch die erste Tabellenführung in der RECKEN-Historie sind markante Beispiele für die positive Entwicklung in der ersten Saisonhälfte. „Wir freuen uns über die starke Hinrunde, wissen aus der jüngeren Vergangenheit aber auch, dass es schnell in die andere Richtung gehen kann und bleiben daher demütig“, erklärte Chatton.

Ebenfalls fast ganz oben auf dem Siegertreppchen landete RECKEN-Kapitän Kai Häfner. Wie schon in den letzten beiden Jahren wurde der Linkshänder ganz knapp geschlagen, dieses Mal vom Fußballspieler Waldemar Anton (Hannover 96). Bei der Preisverleihung zum Sportler des Jahres in Hannover war der Schwabe, der aktuell für die deutsche Nationalmannschaft bei der EM in Kroatien um eine Medaille kämpft, nicht persönlich vor Ort. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Wir haben mit den RECKEN kein einfaches Jahr 2017 gehabt, auch wenn das Ende natürlich herausragend war. Es ist schön zu beobachten, dass die Stadt an unserer positiven Gesamtentwicklung immer stärker teilnimmt“, sagte Kai Häfner, der erst in der kommenden Woche wieder zum RECKEN-Kader zurückkehren wird.

Bis zum 8. Februar (19.00 Uhr TUI Arena) haben die Niedersachsen dann Zeit, um sich auf die zweite Saisonhälfte vorzubereiten, die mit einem Heimspiel gegen GWD Minden beginnen wird. Gegen die Ostwestfalen wollen sich Kai Häfner und Co. dann natürlich nicht mit der Rolle des Zweitplatzierten zufrieden geben, sondern so weitermachen, wie sie in den letzten Monaten begonnen haben.

Weitere News