News

Zurück zu den Wurzeln

Für die TSV Hannover-Burgdorf und alle anderen Bundesligisten ist am kommenden Wochenende spielfrei. Ganz auf Handball müssen die Fans jedoch nicht verzichten, stehen doch interessante Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft auf dem Programm. So ist die Mannschaft von Bundestrainer Martin Heuberger am kommenden Samstag, 22.09.2012 Gastgeber beim Duell gegen Serbien in Schwerin, ehe am Sonntag, 23.09.2012 eine zweite Partie gegen den gleichen Gegner in Rostock auf dem Plan steht.

Mit dabei sein wird auch RECKEN-Torhüter Martin Ziemer, der neben Silvio Heinevetter (Füchse Berlin) und Carsten Lichtlein (TBV Lemgo) für den knapp einwöchigen Lehrgang, inklusive der beiden Länderspiele, eingeladen wurde. Speziell das Aufeinandertreffen am Sonntag wird dabei für den gebürtigen Rostocker Ziemer ein ganz Besonderes sein: "Natürlich ist es für mich etwas ganz Besonderes, als Nationaltorhüter mein Können dort zu zeigen, wo ich groß geworden bin", freut sich der 29-jährige auf das Wiedersehen von Familie und Freunden.

Doch nicht nur die Tatsache, dass es ein echtes Heimspiel für den 1,88 Meter großen Ziemer ist, macht es zu einem Besonderen. Am 16. April 2011 bestritt der RECKEN-Keeper ausgerechnet in Rostock gegen Norwegen sein erstes von bisher acht Länderspielen. Viele weitere sollen noch folgen.

Vor den Spielen gegen die Serben zeigt sich Ziemer zurückhaltend: "Serbien ist ein Top-Gegner, der sich wie viele Mannschaften aus dem ehemaligen Jugoslawien toll entwickelt hat." Der nötige Respekt vor dem amtierenden Vize-Europameister ist also da und die Vorbereitung auf die am 1. November beginnende EM-Qualifikation ist, nicht nur für Ziemer, als echter Prüfstein zu werten.

Weitere News