News

Zum zehnten Mal

RECKEN erhalten Lizenz für DKB Handball-Bundesliga ohne Auflagen

Die TSV Hannover-Burgdorf steht ab heute im letzten Saisondrittel vor spannenden Aufgaben wie beispielsweise dem Viertelfinale im EHF Cup gegen die Füchse Berlin. Bestärkung für die Herausforderungen im Saisonendspurt könnte den RECKEN-Profis die Nachricht aus der Zentrale der DKB Handball-Bundesliga geben, denn Niedersachsens Spitzenhandballer haben die Lizenz für die Saison 2019/20 zum zehnten Mal in Folge ohne Auflagen erhalten.

„Auch im zehnten Jahr der Zugehörigkeit zur stärksten Liga der Welt betrachten wir das Schaffen der für die Lizenzerteilung in der Eliteliga des Handballspitzensports notwendigen wirtschaftlichen Grundlagen alles andere als eine Selbstverständlichkeit“, erklärt Geschäftsführer Eike Korsen und ergänzt: „Unser großer Dank gilt, angesichts der besonderes in der jüngeren Vereinsgeschichte weitreichenden Entwicklungsschritte der RECKEN, ausdrücklich unseren starken Wirtschaftspartnern und Sponsoren, die DIE RECKEN tatkräftig unterstützen und mit ihrem Beitrag das tragende Gerüst der Handball-Hochburg Hannover bilden.“

Damit hat die TSV Hannover-Burgdorf nicht nur die sportliche Startberechtigung für die kommende Spielzeit, sondern auch die wirtschaftliche Zugangsberechtigung sicher und freut sich bereits auf die elfte Saison im deutschen Handball Oberhaus. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Fans und Sponsoren das nächste Kapitel in der RECKEN-Geschichte zu gestalten“, so Eike Korsen. 

Weitere News