News

„Wollen in die nächste Runde“

RECKEN starten mit Pokalturnier in Pflichtspielsaison

Am Wochenende muss die TSV Hannover-Burgdorf vom Testspiel- in den Pflichtspielmodus schalten. Nach rund fünf Wochen intensiver Vorbereitung werden die Schützlinge von Trainer Carlos Ortega im Erstrundenturnier des DHB-Pokals gefordert. Im Halbfinale treffen DIE RECKEN auf Gastgeber und Ausrichter ATSV Habenhausen (19.00 Uhr ÖVB-Arena Bremen). Im anderen Halbfinale stehen sich Zweitligist TUSEM Essen und Drittligist VfL Potsdam gegenüber. Die Sieger bestreiten am Sonntag das Finale um den Einzug ins Achtelfinale.

„Auf dem Papier sind wir natürlich der Favorit, aber wir müssen diese Rolle auf dem Spielfeld auch bestätigen“, erklärt RECKEN-Trainer Carlos Ortega, dessen Mannschaft in der Vorbereitung mit guten Ergebnissen überzeugte. Einzig im Duell mit der MT Melsungen hatten DIE RECKEN das Nachsehen. Respekt hat der Spanier vor allem vor der Mannschaft von TUSEM Essen. „Wenn es normal läuft, stehen Essen und wir am Sonntag im Finale. Sie haben eine sehr junge Mannschaft, die mit sehr viel Tempo spielt, so dass das schon ein seriöses Match wird“, weiß Ortega zu berichten. Für den sportlichen Leiter Sven-Sören Christophersen ist es wichtig, „dass wir die guten Eindrücke aus der Vorbereitung am Wochenende bestätigen. Wir wollen uns über den Pokal den nötigen Schwung holen, um in der nächsten Woche erfolgreich in die Bundesliga zu starten.“

Mit welchem Personal DIE RECKEN die Reise gen Bremen antreten werden, ist noch nicht endgültig geklärt. Sicher ausfallen wird Neuzugang Alfred Jönsson (Knie). Hinter dem Einsatz von Kapitän Fabian Böhm steht ebenfalls noch ein Fragezeichen, zudem weilt Youngster Veit Mävers bei der U19-Weltmeisterschaft in Mazedonien. Rückraumspieler Hannes Feise ist hingegen wieder gesund, zudem wird der A-Jugendliche Martin Hanne, der vor allem beim Dextra FM-Cup in der Vorwoche sehr gute Leistungen zeigte, zum Aufgebot zählen.

Weitere News