News

„Wollen das letzte Heimspiel erfolgreich gestalten“

RECKEN treffen auf Frisch Auf! Göppingen

Noch ein Heimspiel wartet auf die TSV Hannover-Burgdorf im Kalenderjahr 2018. Am Sonntagnachmittag (16.00 Uhr TUI Arena) treffen DIE RECKEN auf Frisch Auf! Göppingen. „Das wird eine schwere Aufgabe. Göppingen hat eine gute Mannschaft, aber wir wollen uns für die Hinspielniederlage revanchieren“, erklärt der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen.

Rückenwind soll den Niedersachsen dabei vor allem der erfolgreiche Pokalauftritt unter der Woche geben, wo sich DIE RECKEN durch den 33:29 Sieg über den HC Erlangen zum zweiten Mal hintereinander für das REWE Final Four qualifizierten. „So ein Erfolg kann immer positive Kräfte freisetzen. Diese werden wir in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause dringend benötigen“, so Christophersen.

Aus Sicht von Trainer Carlos Ortega wird es für DIE RECKEN vor allem darauf ankommen, erneut das Publikum hinter sich zu bringen. „Wir haben gegen Erlangen gesehen, was das für einen Schub geben kann. Mit über 8.000 RECKEN-Fans im Rücken kann die Mannschaft nochmal über die Leistungsgrenze hinaus gehen.

Während DIE RECKEN neue Kräfte aus dem Pokal ziehen wollen, endeten die Träume auf das Erreichen des Final Four für Frisch Auf! Göppingen am Mittwochabend. Beim SC Magdeburg setzte es eine empfindliche 40:27 Niederlage, die sich so im Vorfeld nicht angekündigt hatte, da die Süddeutschen noch vor wenigen Wochen in der DKB Handball-Bundesliga beim SC Magdeburg gewinnen konnten. „Unsere Abwehr war nicht so präsent wie im Ligaspiel und auch im Angriff hat zu wenig funktioniert. Dann kommt so ein Ergebnis zustande“, analysierte Göppingens Trainer Hartmut Mayerhoffer die Pokalschlappe.

Trotzdem müssen sich DIE RECKEN auf einen sehr starken Gegner einstellen, der vor allem in der DKB Handball-Bundesliga in den letzten Wochen überzeugt hat. „Wir sind uns bewusst, dass Göppingen sehr stark ist, aber wir wollen das letzte Heimspiel erfolgreich gestalten“, hofft RECKEN-Trainer Carlos Ortega auf einen gelungenen Heimspielabschluss im Jahr 2018.

Weitere News