News

„Wir sind sehr glücklich“

Die Stimmen zum Spiel in Lissabon

Das 33:33 Unentschieden in Lissabon hat gereicht – die TSV Hannover-Burgdorf darf zum zweiten Mal in der Vereinshistorie die Gruppenhase im EHF Cup bestreiten. Diese wird im Februar und März 2019 ausgetragen. „Der Schlüssel zum Weiterkommen war heute eindeutig die Startphase. Wir waren direkt hellwach und haben eigentlich das ganze Spiel geführt“, so der gelöste Trainer Carlos Ortega.
Hier geht es zu den Stimmen zum Weiterkommen:

Carlos Ortega: „Wir sind glücklich, dass wir die Gruppenphase erreicht haben. Es waren zwei schwere Spiele und harte Arbeit, denn Benfica ist sehr unangenehm zu spielen. Der Schlüssel zum Weiterkommen war heute eindeutig die Startphase. Wir waren direkt hellwach und haben eigentlich das ganze Spiel geführt, so dass es auch verdient war. Es geht uns momentan nicht alles sehr leicht von der Hand, aber die Mannschaft hat sich reingebissen und als Einheit ihr Herz auf dem Spielfeld gelassen.“

Sven-Sören Christophersen: „Die Mannschaft hat aufopferungsvoll gekämpft. Wir haben es relativ souverän gespielt, so dass das Weiterkommen nicht in Gefahr geraten ist. Wir sind super ins Spiel gekommen, mit einer guten Deckung und einem starken Martin Ziemer und konnten auch vorne direkt Akzente setzen. Daran, wie die Mannschaft jetzt zusammen mit unseren Fans feiert, die uns überragend unterstützt haben, sieht man, was den Europapokal ausmacht.“

Kai Häfner: „Wir freuen uns, dass wir noch mindestens sechs Spiele mehr auf dem internationalen Parkett haben. Es hat heute gemeinsam mit unseren Fans richtig Bock gemacht, denn das macht den ganzen Wettbewerb ja aus. Es hätte auch eng werden können, wenn wir schlecht reingekommen wären, aber das ist uns zum Glück sehr gut gelungen. So ein Weiterkommen tut uns sehr gut und wird uns bei den wichtigen Aufgaben im Dezember helfen.“

Fabian Böhm: „Wir sind sehr erleichtert. Wir haben Benfica direkt den Zahn gezogen. In der zweiten Halbzeit musste dann was von ihnen kommen und sie haben sehr offensiv verteidigt. Das dann auch mal Fehler passieren, ist fast normal. Es waren keine einfachen Spiele, denn Benifca hat es uns nicht leicht gemacht, aber wir sind überglücklich, dass wir in der nächsten Runde stehen.“

Lars Lehnhoff: „Es ist super, dass wir die Gruppenphase erreicht haben. Das Spiel hat Spaß gemacht und der Support unserer Fans war herausragend. Die Gegner im nächsten Jahr sind mir herzlich egal. Jetzt wird gefeiert und wir reißen Lissabon ab.“

Weitere News