News

„Wir setzen auf den Heimvorteil“

Attraktiver Doppel-Spieltag für die Reckenschmiede

Bereits am Freitagabend kommt es in Burgdorf zum Spitzenspiel in der A-Jugend Bundesliga. Die Nachwuchs-RECKEN von Trainer Iker Romero, mit der druckfrischen Vertragsverlängerung im Rücken, empfangen als Tabellenzweiter den Fünften HSG Handball Lemgo um 20 Uhr in der Gudrun-Pausewang-Halle. Nachdem der Spanier die Mannschaft im letzten Auswärtsspiel in Herne nicht betreuen konnte, steht er heute Abend wieder an der Seitenlinie. Seine Mannschaft ist in guter Verfassung und möchte, nach zwei Auswärtssiegen, auch wieder zuhause mit den Fans feiern. Den Gegner aus Lemgo dürfen sie allerdings nicht unterschätzen, konnten sie doch als einzige Mannschaft Spitzenreiter TSV Bayer Dormagen bezwingen.

Ein ähnliches Resümee weist der Gegner der zweiten Mannschaft der TSV Hannover-Burgdorf in der 3. Liga Nord auf. Am Samstag um 19:30 sind die Mecklenburger Stiere Schwerin in Burgdorf zu Gast, die am vergangenen Sonntag den Tabellenersten HC Empor Rostock im Landesduell niederringen konnten. Aber auch die Mannschaft von Trainer Heidmar Felixson ist mit vier Siegen in Folge gut drauf. „Wir bleiben aber auf dem Teppich“, bremst Felixson die Euphorie. „Wir können nicht davon ausgehen, dass es stets so positiv weitergeht. Meine junge Mannschaft wird auch mal Rückschläge verkraften müssen.“

Welche Mannschaft ihm genau zur Verfügung steht, entscheidet sich erst im Laufe des Tages und ist abhängig von der Zusammenstellung des Profikaders.  Der Trainer ist sich sicher in jedem Fall ein schlagkräftiges Team aufstellen zu können und weiß um die Heimstärke seiner Mannschaft, die vor den RECKEN-Fans alle drei Heimspiele gewinnen konnte: „Schwerin ist eine knifflige Aufgabe für meine Spieler, aber wir setzen natürlich wieder auf den Heimvorteil und unsere Stärke vor eigenem Anhang“.

Weitere News