News

Wilhelmshaven, Lemgo und Minden

RECKEN testen beim Greenland Seafood Cup

Am kommenden Wochenende nimmt die Mannschaft von Carlos Ortega am Greenland Seafood Cup des Wilhelmshavener HV in der Nordfrost-Arena teil. Neben dem Veranstalter spielen unter anderem GWD Minden und der TBV Lemgo-Lippe bei dem Turnier des Zweitligisten mit. Erlaubt sind bis zu 500 Zuschauer in der Halle des Gastgebers. Am Samstag spielen DIE RECKEN im Halbfinale gegen den Wilhelmshavener HV, nachdem vorab Minden und Lemgo gegeneinander testen. An dem darauffolgenden Tag spielen die jeweiligen Sieger und Verlierer des ersten Tages gegeneinander.

Für DIE RECKEN ist das Turnier eine weitere Gelegenheit zum Testen und Ausprobieren, nachdem der erste Test gegen Hamburg deutlich mit 42:27 gewonnen werden konnte. Für die Mannschaft ist es zusätzlich das erste Spiel mit einer geringen Anzahl an Zuschauern, da zuvor nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit gespielt hat.

„Für uns ist es wichtig, dass am Wochenende jeder Spieler seine Minuten sammelt und sich insbesondere unsere Neuzugänge Johan Hansen und Filip Kuzmanovski weiter in der Mannschaft einspielen. Das hat beim Test gegen Hamburg schon gut geklappt. In der Abwehr müssen wir weiterhin an unseren beiden Systemen, der 6:0 und 5:1 Variante, arbeiten und Fortschritte machen. Im Angriff wollen wir, ähnlich wie im letzten Spiel, wieder über das Tempospiel kommen und in den zwei Tagen verschiedene Varianten testen“, blickt der spanische Trainer Carlos Ortega auf das Turnier.

Der Spielplan des Greenland Seafood Cup:

Halbfinale 1 (05.09.20, 17.00 Uhr) – GWD Minden vs. TBV Lemgo-Lippe

Halbfinale 2 (05.09.20, 19.30 Uhr) – Wilhelmshavener HV vs. DIE RECKEN

Spiel um Platz 3 (06.09.20, 15.00 Uhr) – Verlierer Halbfinale 1 vs. Verlierer Halbfinale 2

Finale (06.09.20, 17:30 Uhr) – Sieger Halbfinale 1 vs. Sieger Halbfinale 1

Weitere News