News

„Werden umgehend eine Lösung erarbeiten“

RECKEN sind Ausrichter in der 1. DHB-Pokalrunde

Bis zum Pflichtspieldebüt des spanischen Trainerteams um Carlos Ortega und Iker Romero wird es noch bis zum 19. August dauern. Fest steht seit heute allerdings, dass DIE RECKEN zum Spiel gegen den TuS N-Lübbecke nicht weit reisen müssen. Die Ostwestfalen verzichteten als letztes Team auf ihr Recht, das Spiel in der heimischen Merkur Arena auszutragen. Bereits zuvor hatten die anderen beiden Turniermannschaften aus Norderstedt und Leichlingen ebenfalls auf die Ausrichtung verzichtet.

Somit wandert die Rolle des Ausrichters am 19. und 20. August automatisch an die TSV Hannover-Burgdorf. „Wir werden umgehend eine Lösung erarbeiten. Denkbar sind nach jetzigem Stand zwei Szenarien. Entweder richten wir das Turnier selber aus oder wir geben es in die Region, um es mit einem Handballverein vor Ort gemeinsam auszurichten“, erklärt Geschäftsführer Benjamin Chatton.

Sollten DIE RECKEN das Turnier gewinnen, wäre ihnen ein Platz im Achtelfinale des DHB-Pokals sicher.

Weitere News