News

Wenn einem die Champions League den Bart kosten kann

Mait Patrail in „Auszeit! Der RECKEN-Podcast“

Die Niederlage beim THW Kiel ist allmählich aus den Kleidern geschüttelt und die TSV Hannover-Burgdorf blickt wieder nach vorn. „Wir haben im Dezember viele schwere Spiele, so dass das ein sehr wichtiger Monat für uns ist“, weiß Mait Patrail. Der estnische Nationalspieler ist seit dieser Saison dienstältester RECKE. 2012 wechselte der Rückraumspieler in die niedersächsische Landeshauptstadt. „Ich hätte damals nicht gedacht, dass ich so lange hierbleibe, aber es gefällt mir in Hannover sehr gut“, verrät Patrail, der in seiner RECKEN-Zeit auch privat mit Ehefrau Anna-Lena sein Glück gefunden hat.

Nachdem der Este in der vergangenen Spielzeit von vielen schweren Verletzungen zurückgeworfen wurde, hat er in dieser Saison wieder zu alter Stärke zurückgefunden, was jüngst mit dem „Kretzsche des Monats“ honoriert wurde. „Ich habe mich über die Auszeichnung wirklich gefreut. Sie steht ganz oben in meinem Wohnzimmerschrank“, so Patrail.

Wo der 31-jährige geheiratet und seine Flitterwochen verbracht hat, warum er eher ein „Beachboy“ ist aber dennoch den Schnee zu Weihnachten in Deutschland vermisst und bei welcher Endplatzierung der RECKEN er sich am Saisonende seinen Bart abrasieren lässt - dies alles wird in der neuesten Auszeit aufgelöst.

Die aktuellste Ausgabe von „Auszeit! Der RECKEN-Podcast“ am besten direkt abonnieren – und zukünftig keine Folge mehr verpassen! Wir freuen uns auch über positive Bewertungen von Euch bei Apple Podcast oder Spotify. Fragen, Anregungen und Wünsche könnt Ihr jederzeit an info@die-recken.de schicken! Bei Antenne.com und auf der Website der Recken, aber auch Apple Podcast und Spotify.

https://auszeit.podigee.io/14-mait-patrail-wenn-wir-die-champions-league-erreichen-kommt-der-bart-ab

Weitere News