News

Weite Reise

Kann die Bundesligareserve der TSV Hannover-Burgdorf den Hinrundenerfolg wiederholen? „Das ist unser Ziel“, sagt Trainer Heidmar Felixson vor der Begegnung beim ESV Lok Pirna. In der ersten Begegnung blieb seine Sieben mit 34:31 siegreich. „Aber es wird eine schwierige Aufgabe, denn Pirna braucht jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.“

Auf den vorletzten Platz ist die Mannschaft aus der Sächsischen Schweiz abgerutscht – das würde am Ende den Gang in die vierte Liga bedeuten. Dass die Mannschaft von Trainer Petr Hazl alles versuchen wird, zeigen die letzten drei Heimspiele, in denen Gr.-Bieberau/Modau, Dessau und Köthen besiegt werden konnten.

Der Perspektivkader konnte dagegen in den finalen drei Auswärtspartien keinen doppelten Punktgewinn einfahren. „Es ist wichtig, dass wir dem Gegner unser Spiel aufdrücken und nicht wir uns anpassen“, so der Coach des Perspektivkaders. „Wenn wir das hinbekommen, können wir erfolgreich sein.“ Das Drittligaspiel wird am Samstag, um 19.30 Uhr, in der Sporthalle Pirna-Sonnenstein angepfiffen.

Weitere News