News

Wegweisendes Derby und ein Duell auf Augenhöhe

Reckenschmiede steht vor wichtigem Wochenende

Zum zweiten Mal in dieser Saison kommt auf die Drittligavertretung der TSV Hannover-Burgdorf ein Derby zu. An diesem Samstag ist die Ausgangssituation in Springe allerdings eine ganz andere. Nach zwei Niederlagen in den vergangenen Spielen ist die junge Mannschaft von Trainer Heidmar Felixson besonders gefordert. Die Mannschaften kennen sich bestens, denn schon in der abgelaufenen Saison trafen sie aufeinander. Zudem stand man sich in der Vorbereitung gleich zwei Mal gegenüber. Mit Hendrik Pollex und Fabian Hinz sind bei den Springern zwei Spieler im Kader, die Jahrelang für die Hannoveraner aufgelaufen sind. Doch all dies wird am Wochenende eher irrelevant sein, denn besonders solche Derbys werden über die Einstellung und den Kampf entschieden und besonders in diesen Dingen muss die RECKEN-Reserve wieder an die gezeigten Leistungen vom Saisonbeginn anknüpfen.

A-Jugend will Aufwärtstrend fortsetzten

Schon am Freitagabend reist die A-Jugend der TSV Hannover-Burgdorf nach Nordhemmern, um dort den Nachwuchs des TuS N-Lübbecke zu fordern. Nach zwei starken Auftritten in Folge möchte das Team um Trainer Iker Romero, der erneut fehlen wird und von Co-Trainer Robin Kothe vertreten wird, am achten Spieltag nachlegen. Beide Mannschaften weisen zum aktuellen Zeitpunkt 8:6 Punkte auf - aufgrund des besseren Torverhältnisses stehen die Jungrecken allerdings noch zwei Plätze über den Gastgebern. Mit einem Sieg zöge man mit dem oberen Tabellendrittel gleich und könnte zwei Plätze höher auf Rang sechs klettern. Dieser würde die direkte Qualifikation für die Bundesliga im nächsten Jahr bedeuten. Wie man gegen den TuS N-Lübbecke gewinnen kann, bewiesen die Profis in dieser Saison schon zweimal. Trainer Romero will es mit seinen Schützlingen unbedingt gleich tun und den dritten Sieg in Serie einfahren.  

Weitere News