News

Von der Vertragsverlängerung bis zur U20 WM

Kaum haben DIE RECKEN sich in die Sommerpause verabschiedet, steht für Timo Kastening und Yannick Dräger auch schon der Vorbereitungslehrgang auf die U20 Weltmeisterschaft in Brasilien an. Doch bevor er am Sonntag nach Baden-Baden reist, spricht Rechtsaußen Kastening im exklusiven Interview über die abgelaufene Saison, seine persönlichen Ziele und den neuen RECKEN-Trainer Jens Bürkle.

Timo, im März hast du deinen Vertrag bei den RECKEN bis 2017 verlängert. Was waren für dich die ausschlaggebenden Faktoren für diese Entscheidung?

Für die Verlängerung sprach ganz viel. Hier ist meine Heimat und auch meine Familie. Zudem mag ich Hannover als Stadt und fühle mich sehr wohl. Die sportlichen Perspektiven mit der Mannschaft sind toll und für mich persönlich ist es ein großer Anreiz, mich hier weiter zu entwickeln.

Die Mannschaft konnte die Ziele der abgelaufenen Saison, die von vielen Verletzungen durchzogen war, nicht erfüllen. Du selbst hattest aber viele Einsatzzeiten in der stärksten Liga der Welt. Wie blickst du auf die Spielzeit 2014/15 zurück?

Das stimmt, mit dem Abschneiden in der Tabelle sind wir nicht zufrieden und ohne all die Verletzungen wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen. Andererseits habe ich persönlich natürlich auch von den Verletzungen auf meiner Position profitiert und dadurch viel gespielt. Trotzdem wünscht man selbstverständlich keinem Mitspieler, dass er sich verletzt.

Dein Bruder Marius hat ebenfalls eine erfolgreiche Saison gespielt und ist mit Springe in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Wie läuft ein Familientreffen bei euch ab? Ist Handball da das Gesprächsthema Nr. 1?

Ja, Handball ist auf jeden Fall immer ein großes Thema, zumal mein Vater in Springe auch sportlicher Leiter ist. Meine Mutter ist bei den Gesprächen dann eher zurückhaltend, die schaut immer gerne zu, ist aber froh, wenn es sonst auch mal andere Themen gibt.

Am Sonntag geht es in Baden-Baden in die heiße Phase der Vorbereitung auf die U20 WM in Brasilien. Zwei EM-Medaillen hast du schon, wie sehen die Ziele vor der WM aus?

Ich möchte auf jeden Fall wieder eine Medaille mitbringen. Wir werden ohne Paul Drux und Fabian Wiede nach Brasilien fliegen, das ist auf jeden Fall eine Schwächung. Wir haben trotzdem ein sehr starkes Team und fliegen nach Südamerika, um zu gewinnen.

Gibt es ein RECKEN-Doppelzimmer mit Yannick Dräger?

Doppelzimmer nicht, das teile ich mir immer mit Jonas Maier von den Kadetten Schaffhausen, weil Yannick erst später zur Mannschaft kam und an den Zimmern dann nicht viel geändert wird. Wenn es Dreibettzimmer gibt, ist Yannick aber bei uns mit dabei.

In Baden-Baden wirst du nächste Woche auch deinen 20. Geburtstag feiern. Wie kann man sich einen Geburtstag im Rahmen der Junioren-Nationalmannschaft vorstellen?

Das ist recht unspektakulär, der wird einem gratuliert und vielleicht dürfen wir am Abend dann nochmal darauf anstoßen. Gesungen wird zwar nicht, aber das könnten wir eigentlich mal einführen (lacht).

Beim Lehrgang werden auch Tom und Lars Spieß von den Rimparer Wölfen dabei sein.  Wirst du mit den beiden auch über den neuen RECKEN-Trainer Jens Bürkle sprechen?

Ja klar, das haben wir beim letzten Mal schon. Die beiden haben mir nur positives berichtet und gesagt, dass er sehr sympathisch ist und als Trainer gerne auch jungen Spielern eine Chance gibt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.

In der abgelaufenen Saison hast du viele Spiele gemacht, mit welchen Erwartungen gehst du persönlich in die neue Spielzeit?

Persönlich will ich meine Leistungen der letzten Saison bestätigen und mich individuell aber auch körperlich weiterentwickeln. Mit der Mannschaft, die wir haben, muss auf jeden Fall eine bessere Platzierung möglich sein. Wenn wir nicht so von Verletzungen geplagt sind, können wir auf jeden Fall um die Plätze in der oberen Tabellenhälfte mitspielen.

Ende April hast du die Abschlussprüfungen für deine Ausbildung bei der Sparkasse geschrieben. Hast du da schon die Ergebnisse? Wie ist der aktuelle Stand?

Den schriftlichen Teil habe ich bestanden, die mündliche Prüfung steht mir noch bevor. Dafür werde ich am kommenden Montag vom U20 Lehrgang in Baden-Baden zurück nach Hannover kommen, am Dienstagmorgen die Prüfung ablegen und mittags dann, hoffentlich als Bankkaufmann, wieder nach Baden-Baden zur Mannschaft reisen.

Weitere News