News

Unangenehmes Auswärtsspiel

Den erfolgreichen Start in die Rückrunde fortsetzen ist das Ziel des Perspektivkaders der TSV Hannover-Burgdorf in der 3. Liga Nord. Nach den Siegen in Oranienburg und gegen Großburgwedel tritt die Riege von Trainer Heidmar Felixson am Sonnabend (19.30 Uhr) beim Stralsunder HV an.

Dabei lässt er sich weder vom vorletzten Tabellenrang des Gastgebers, noch vom hohen 33:23 Sieg im Hinspiel blenden. „Stralsund wird alles geben um zu punkten und da unten rauszukommen.“ Seine Mannschaft hat sich in der Vergangenheit gegen Teams aus unteren Tabellenregionen schwergetan. „Meine Spieler müssen lernen, gegen jede Mannschaft bis zum Schluss konzentriert zu Werke zu gehen und nicht vorher die Zügel schleifen zulassen.“

Die Youngster können bis auf Andrius Stelmokas in Bestbesetzung antreten. „Unser größtes Talent braucht eine Pause und bleibt zu Hause“, lacht er die Kritik an seiner Aufstellung aus den Reihen des Derbyverlierers weg.

Weitere News