News

TSV gelingt erster Auswärts-Coup!

Hochverdienter Sieg beim MT Melsungen

Am Sonntag konnte das Team von

Trainer Christopher Nordmeyer in der TOYOTA Handball-Bundesliga den ersten

Saisonsieg in fremder Halle einfahren. Bei der MT Melsungen gab es einen

hochverdienten und souveränen 36:31 Auswärtssieg. Die TSV Hannover-Burgdorf

steht weiterhin auf dem 14. Tabellenplatz, hat jedoch Anschluss an das

Mittelfeld.

Taktisch perfekt eingestellt

übernahm das Nordmeyer-Team von Anfang an das Kommando in der Rothenbach-Halle

in Kassel. Melsungen konnte bis zum  6:7 (12.) aus eigener Sicht noch

Anschluss halten, doch fortan dominierte die TSV das

Spielgeschehen. Vor allem die Abwehr stand hervorragend und brachte die

Gastgeber ein ums andere Mal ins Zeitspiel und damit zur Verzweiflung. Im

Gegenzug schlossen die Niedersachsen immer wieder über eine schnelle erste und

zweite Welle ab und konnten so die Führung auf 6:9 (15.) und 10:15 nach 20 Spielminuten

ausbauen. Vignir Svavarsson riss Lücken für den Rückraum und Morten Olsen sowie

Ásgeir Örn Hallgrímsson konnten vollstrecken. Auch eine kurze Schwächephase,

die die Melsunger auf 17:21 zur Halbzeitpause verkürzen ließ, konnte sich die

TSV leisten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit

stand dann das Schiedsrichtergespann im Mittelpunkt: Sebastian Wutzler musste

die Partie aufgrund von Kreislaufproblemen abbrechen. Nach Absprache mit dem

Schiedsgericht pfiff Kollege Lars Schaller die Begegnung souverän allein zu

Ende.

Selbstbewusster Auftritt zeigt Potential der TSV

Souverän trat auch die TSV

Hannover-Burgdorf im weiteren Verlauf des Spiels auf. Auch wenn die Gastgeber

teilweise verkürzen konnten, hatte die TSV postwendend die richtige Antwort

parat. Als MT-Trainer Michael Roth 15 Minuten vor Schluss eine Auszeit nahm,

lag sein Team bereits mit 6 Toren im Hintertreffen (22:28). Die Gäste um Lars

Lehnhoff spielten selbstbewusst weiter und bauten ihre Führung nach 50

gespielten Minuten auf 25:33 aus. In der Schlussphase konnte Melsungen noch ein

wenig Ergebniskosmetik betreiben, am deutlichen und verdienten Sieg der TSV

Hannover-Burgdorf in Kassel änderte dies allerdings nichts mehr. Nach Abpfiff

der Partie stand ein 31:36 auf der Anzeigetafel - der TSV gelang der erste

Auswärts-Coup!

Sichtlich erleichtert war auch

Gäste-Trainer Nordmeyer, der mit der Leistung seines Teams vollends zufrieden

war: „Ich kann meiner Mannschaft nur ein Kompliment machen. So wie wir heute

gedeckt, gefightet und angegriffen haben, das ist sicherlich das, was wir

manchmal können, bisher aber noch nicht zusammengebracht haben. Ich bin sehr

stolz und freue mich, dass wir das bei so einer starken Mannschaft geschafft

haben.“

Zudem wurden am gestrigen Abend

auch die Partien für das Achtelfinale im DHB-Pokal gezogen. Nach ihrem klaren

Erfolg in Dessau muss die TSV wieder auf Reise gehen.

Gegner ist die TSG Friesenheim aus dem Süden Deutschlands. Die Achtelfinal-Begegnungen

werden am 14. Dezember ausgetragen.

Das nächste Spiel für Olsen & Co in der TOYOTA Handball-Bundesliga in der

heimischen AWD-Hall findet am Samstag, 12. November um 19 Uhr gegen die HSG Wetzlar statt.

Karten dafür sind hier

erhältlich.

Tore TSV: Olsen 10/1, Johannsen 8, Hallgrímsson 6, Lehnhoff

3, Przybecki 3, Svavarsson 3, Clößner 2,  Szücs 1

Tore MT

Melsungen: Vuckovic 7, Vasilakis 7, Mansson 5, Fahlgren 5, Allendorf

5/2, Sanikis 1, Karipidis 1

 

Die weiteren Partien des Achtelfinales im DHB-Pokal im Überblick:

 

HSG Nordhorn-Lingen - VfL Gummersbach

TV Bittenfeld - EHV Aue

Füchse Berlin - THW Kiel

TV Neuhausen/Erms - Frisch Auf Göppingen

SG Leutershausen - TuS N-Lübbecke

VfL Bad Schwartau - SG Flensburg-Handewitt

Rhein-Neckar Löwen - HSV Hamburg

Weitere News