News

Testspielsieg

RECKEN behalten mit dezimiertem Kader die Oberhand gegen Lübbecke

Die TSV Hannover-Burgdorf hat in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte einen Sieg eingefahren. Mit nur acht Feldspielern behielten die Schützlinge von Trainer Carlos Ortega gegen Zweitligist TuS N-Lübbecke mit 27:26 (15:11) die Oberhand. "Dafür, dass wir einen sehr kleinen Kader hatten, hat es die Mannschaft sehr gut gemacht", lobte Ortega seine Profis, die vor allem in der ersten Halbzeit dank einer starken offensiven Abwehr überzeugen konnten.

So setzten sich die Niedersachsen unter der Regie von Youngster Veit Mävers bis auf 14:8 ab. "Veit hat das in der ersten Halnbzeit klug gemacht und im Angriff geschickt die Fäden gezogen", analysierte Ortega. Nach der Pause war es im Angriff vor allem Hannes Feise zu verdanken, dass die Niedersachsen am Ende mit 27:26 die Oberhand behalten konnten. Der Rückraumspieler war am Ende mit neun Treffern bester Torschütze seiner Mannschaft. "Es war wichtig, dass wir das Spiel gewinnen konnten, auch wenn es nur ein Test war", bemerkte Ortega.

Bis zum Rückrundenauftakt gegen den THW Kiel (1.2.20 TUI Arena) werden DIE RECKEN nicht nochmal testen. Ein ursprünglich geplantes Spiel gegen den Zweitligisten Hamm findet nicht statt. "Wir werden jetzt weiter fleißig trainieren und uns so auf die Rückrunde vorbereiten", erklärt Carlos Ortega.

DIE RECKEN: Ebner, Lesjak; Mävers (7/2), Juric, Thiele (1), Pevnov (2), Ugalde (4/1), Krone (4), Feise (9), Büchner.

Weitere News