News

Stimme ab für Timo Kastening, Morten Olsen und DIE RECKEN

SPORTBUZZER: Legenden des Jahrzehnts

Im vergangenen Jahrzehnt haben die verschiedensten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften aus Hannover auf nationaler und internationaler Ebene mit ihren Leistungen beeindruckt. In diesem Rahmen veranstaltet der SPORTBUZZER seit ein paar Tagen eine Abstimmung, bei der jeder für seine Legenden des Jahrzehnts auf der Internetseite des SPORTBUZZER abstimmen kann.

Ebenfalls nominiert: Timo Kastening, Morten Olsen und DIE RECKEN

Timo Kastening entwickelte sich während seiner Zeit bei den RECKEN zum Nationalspieler und wurde für seine Leistungen im letzten Jahr zum Handballer des Jahres in Deutschland ernannt. Der gebürtige Schaumburger stammt aus der Region und durchlief die Jugendmannschaften der TSV Hannover-Burgdorf. In den letzten Jahren zählte Kastening zu den erfolgreichsten Torschützen in der Liga und schaffte bei der EM letzten Jahres seinen Durchbruch bei der Nationalmannschaft. Im vergangenen Sommer wechselte der Rechtsaußen zur MT Melsungen, um den nächsten Schritt seiner Karriere zu wagen.

Wenn man an Morten Olsen denkt, fallen einem direkt seine sehenswerten Rückraumwürfe und Kreisanspiele ein, mit denen er in den vergangenen Jahren den Angriff der RECKEN dirigiert hat. Der Däne zählte zu den absoluten Identifikationsfiguren des Handballs in Hannover und wurde dazu von Sky in der vergangenen Spielzeit zum Spieler der Saison ernannt. Während seiner Zeit bei der TSV Hannover-Burgdorf konnte er international mit Dänemark WM- und Olympiagold gewinnen. Vor dieser Saison wechselte der Spielmacher nach GOG Gudme, um in seinem Heimatland seine Karriere fortzusetzen.

DIE RECKEN nahmen im letzten Jahrzehnt eine rasante Entwicklung. Nach dem Aufstieg im Jahr 2009 festigte sich der Verein in der Bundesliga und gilt mittlerweile als Niedersachsen Handballstandort Nummer 1. Unter Trainer Carlos Ortega und Co-Trainer Iker Romero schaffte die TSV Hannover-Burgdorf die dreimalige Qualifikation für das Pokal-Final4 in Folge. Dazu erreichte die Mannschaft mit dem letztjährigen vierten Platz in der LIQUI MOLY HBL die beste Platzierung der Vereinsgeschichte. Außerdem konnten sich DIE RECKEN zwei Mal für den EHF-Cup qualifizieren und kamen dabei sogar bis ins Viertelfinale. Mit der Hallen-Verlagerung in die ZAG Arena konnte der Verein den nächsten Schritt erzielen und generierte in den vergangenen Jahren bis zu 10.000 Zuschauer zu ihren Bundesliga-Spielen in der RECKEN-Festung.

Unterstütze DIE RECKEN unter folgendem Link:

https://www.sportbuzzer.de/artikel/sportbuzzer-legenden-des-jahrzehnts-abstimmung-umfrage-online-voting-kandidaten/

Weitere News