News

„Stehen verdient im Achtelfinale“

RECKEN gewinnen deutlich gegen Altenholz

Die TSV Hannover-Burgdorf hat sich für das Achtelfinale im DHB-Pokal qualifiziert. DIE RECKEN setzten sich gegen den Drittligisten TSV Altenholz deutlich mit 42:27 (24:13) durch. „Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit zu unseren Gunsten entschieden. Das war ein seriöser Auftritt“, erklärte Trainer Carlos Ortega. „Wir stehen verdient im Achtelfinale. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, bewertete der zwölffache Torschütze Timo Kastening die Partie.

Das Finale startete äußerst schwungvoll und temporeich. Die Gastgeber setzten in den ersten zehn Minuten, angetrieben von den heimischen Fans, immer wieder Nadelstiche. „Altenholz hat sich nach Kräften gewehrt“, sagte Linksaußen Lars Lehnhoff. „Es war zu Beginn ein typisches Spiel erste gegen dritte Liga. Altenholz hat das mit seinen kleinen, schnellen Spielern gut gemacht und wir haben etwas gebraucht, bis wir uns darauf eingestellt haben“, so Timo Kastening.

Nach dem 8:6 (10.) und 13:10 (15.) setzten sich DIE RECKEN aber Stück für Stück ab. Die zweite Viertelstunde der ersten Halbzeit gewannen Lehnhoff, Kastening und Co. mit 11:3 und hatten beim 24:13 Halbzeitstand bereits die Ampel auf grün gestellt. „In der Phase haben wir hinten gut verteidigt und vorne konsequent abgeschlossen“, beschrieb Lars Lehnhoff, der am Ende vier Treffer zum Sieg beisteuerte.

Nach der Pause ließen die Niedersachsen die Zügel zwar etwas schleifen, am deutlichen Sieg und dem souveränen Einzug ins Achtelfinale änderte dies nichts mehr. „In der zweiten Halbzeit hatten wir einige Konzentrationsfehler und ein paar Lücken zu viel in der Abwehr“, stellte Timo Kastening fest. Trainer Ortega richtete seinen Blick bereits auf den Ligastart am nächsten Sonntag. „Ab sofort drehen sich unsere Gedanken nur noch um den VfL Gummersbach.“

Auf wen die TSV Hannover-Burgdorf in der Runde der letzten 16 treffen wird, entscheidet sich am kommenden Mittwoch. Im Rahmen des Supercups zwischen der SG Flensburg-Handewitt und den Rhein-Neckar Löwen wird das Achtelfinale ausgelost.

DIE RECKEN: Ziemer, Lesjak; Cehte (2), Patrail (1), Thiele, Pevnov (2), Lehnhoff (4), Atman (4), Böhm (5), Ugalde (3), Krone (3), Srsen, Olsen (1), Donker, Brozovic (5), Kastening (12).

Weitere News