News

Starker zweiter Platz

Morten Olsen muss bei MVP-Wahl nur Domagoj Duvnjak den Vortritt lassen

Für Morten Olsen hätte es der krönende Abschluss für eine unglaubliche Zeit bei der TSV Hannover-Burgdorf werden können. Der dänische Weltmeister und Olympiasieger, der sich in seiner letzten Saison für DIE RECKEN in überragender Form präsentierte, landete bei der Wahl zum besten Spieler der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga auf dem zweiten Platz und musste in der Endabrechnung lediglich dem Kieler Domagoj Duvnjak den Vortritt lassen, der den Titel nach 2013 zum zweiten Mal gewinnen konnte.

„Wir hätten uns natürlich gefreut, wenn es für Morten ganz oben auf dem Treppchen gereicht hätte. Aber auch der zweite Platz ist eine ganz starke Auszeichnung durch die Fans, Geschäftsführer und Trainer der gesamten Liga“, sagt der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen.

Die Endplatzierungen der Wahl zum „DKB MVP 2019/20“

1.     Domagoj Duvnjak (THW Kiel)

2.     Morten Olsen (TSV Hannover-Burgdorf)

3.     Niklas Landin (THW Kiel)

4.     Hendrik Pekeler (THW Kiel)

Weitere News