News

"Sehr zufrieden mit dem Sieg"

Die TSV Hannover-Burgdorf ist nach dem 30:28 Sieg über den SC Magdeburg im Kampf um den 6. Tabellenplatz einen großen Schritt weitergekommen. Beim Erfolg über den ärgsten Verfolger überzeugten DIE RECKEN im Kollektiv. „Heute war es insgesamt eine sehr tolle Mannschaftleistung. Nun können wir uns die Saison noch veredeln und wir werden versuchen, möglichst viele Punkte zu holen", erklärte RECKEN-Geschäftsführer Benjamin Chatton.

Hier geht’s zu den Stimmen vom Spiel:

Christopher Nordmeyer:

"Heute stand sehr viel auf dem Spiel und wir wollten unbedingt gewinnen. Wir hätten insgesamt mehr aus den Fehlern von Magdeburg machen können. In der zweiten Halbzeit hat die Abwehr bei uns echt super gearbeitet. Aber man kann auch sehen wie schnell Fehler bestraft werden, zum Glück wurden wir nicht zu doll bestraft und haben uns den Sieg gesichert. Ich bin sehr zufrieden mit dem Sieg und freue mich besonders über die tolle Mannschaftsleistung."

Benjamin Chatton:

"Das war ein großer Schritt für uns. Wir haben heute gezeigt was wir können. Im Vorfeld hatten wir uns vorgenommen nicht zu verlieren und das haben wir umgesetzt. Es war mal wieder ein spannendes Spiel, speziell für die Zuschauer. Man hat wieder gesehen, dass Handball ein extrem schnelles Spiel ist, dass durch kleine Fehler ein Spiel schnell kippen kann. Heute war es insgesamt eine sehr tolle Mannschaftleistung. Nun können wir uns die Saison noch veredeln und wir werden versuchen, möglichst viele Punkte zu holen."

Frank Carstens (Trainer SC Magdeburg):

"Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Sieg an Hannover. Der Sieg war verdient. Wir haben 45 Minuten nicht ins Spiel gefunden und 60 Minuten die Kreis-Spieler nicht in den Griff bekommen. Wir haben insgesamt 14 technische Fehler gemacht. Das ist definitiv zu viel. Insgesamt war es ein harter Fight, da beide Teams wussten, dass es um viel geht. Der sechste Platz ist für uns verloren. Wir hatten beim Stand von 24:23 die Chance zum Ausgleich, aber es folgte mal wieder ein technischer Fehler und so hat Hannover-Burgdorf in der Schlussphase einen kühlen Kopf bewahrt und mit 2 Toren Vorsprung gewonnen."

Tamas Mocsai:

"Wir wussten alle im Vorfeld, dass es heute um sehr viel geht. Wir haben heute sehr konzentriert und aggressiv gespielt. Die ersten 50 Minuten haben wir das Spiel beherrscht, aber kamen dann in Unterzahl in eine brenzlige Situation. Danach wurde das Spiel nochmal extrem schnell. Aber wir waren heute alle sehr gut drauf und haben meiner Meinung nach verdient gewonnen."

Weitere News