News

Schwere Auswärtsaufgabe für das Nordmeyer-Team

Schwere Auswärtsaufgabe für das Nordmeyer-Team

TSV Hannover-Burgdorf reist als Außenseiter zur MT Melsungen

Für die TSV Hannover-Burgdorf wird es am kommenden Sonntag um 17.30 Uhr wieder ernst. Nach der einwöchigen Länderspielpause, in der die TSV im Training lediglich auf Nationaltorhüter Martin Ziemer verzichten musste, sind DIE RECKEN bei der punktgleichen MT Melsungen in der Rothenbach-Halle in Kassel zu Gast.

Die Hessen weisen bisher wie die Niedersachsen 4:6 Punkten auf, stehen jedoch aufgrund des besseren Torverhältnisses auf Rang zwölf und somit zwei Plätze vor der TSV. Speziell mit den letzten beiden Auftritten kann MT-Trainer Michael Roth zufrieden sein. So bezwang man vor der Länderspielpause in heimischer Halle die vor dieser Saison deutlich verstärkte HSG Wetzlar im Hessenderby und ließ wenige Tage später ein Unentschieden beim Spitzenteam der Füchse Berlin folgen. "Gegen Hannover-Burgdorf wollen wir unbedingt da anknüpfen, wo wir vor der Pause aufgehört haben", gibt Roth eine klare Marschroute vor.

Gegenüber der Vorsaison konnte die Melsunger Turngemeinde ihren Kader qualitativ nochmals aufwerten. Zwar verließen mit Torhüter Mario Kelentric, Alin Florin Sania, Predrag Dacevic, Michael Schweikardt und Jens Schöngarth gleich fünf Akteure den Verein, allerdings gelang es den MT-Verantwortlichen, diese Abgänge mehr als zu kompensieren. Prominentester Neuzugang dürfte Abwehrchef Daniel Kubes vom Triple-Gewinner THW Kiel sein, dessen Einsatz aufgrund einer möglichen Sperre allerdings noch in den Sternen steht. Hinzu gesellen sich Malte Schröder (TuS N-Lübbecke) sowie die schwedischen Nationalspieler Mikael Appelgren (IFK Skövde) und Jonathan Stenbäcken (Füchse Berlin).

Somit steht Trainer Michael Roth eine individuell starke und erfahrene Mannschaft zur Verfügung, die Hoffnung auf einen Platz in der oberen Tabellenhälfte macht. Neben den Neuzugängen kann Roth u.a. auf die Nationalspieler Per Sandström im Tor, Patrik Fahlgren (beide Schweden), Nenad Vuckovic (Serbien) oder die Griechen Alexandros Vasilakis und Savas Karipidis zurückgreifen. Auch der starke deutsche Kreisläufer Felix Danner wurde zuletzt zum Lehrgang der Nationalmannschaft eingeladen und feierte seine ersten beiden Länderspiele im A-Team.

Es wird also ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von RECKEN-Trainer Christopher Nordmeyer, der neben den verletzten Csaba Szücs und Mario Clößner  sowie dem für diese Partie gesperrten Morten Olsen eventuell auch auf Torge Johannsen aufgrund einer im Training erlittenen Rückenverletzung verzichten muss. So werden diesmal speziell für den TSV-Toptorschützen Olsen mit Mait Patrail, Jannis Fauteck und Tamás Mocsai andere in die Bresche springen müssen.

Nichtsdestotrotz geht Nordmeyer die Aufgabe optimistisch an. "Wenn uns eine ähnliche Leistung wie letzte Saison gelingt, haben wir eine gute Chance",  erinnert sich der RECKEN-Trainer gerne an den 36:31-Vorjahreserfolg in der Rothenbach-Halle.

Weitere News