News

Schlechte Nachricht für die TSV Hannover-Burgdorf

Aivis Jurdžs fällt mit Knieverletzung lange aus

Schlechte Nachricht für die TSV Hannover-Burgdorf. DieNiedersachsen müssen bis zum Saisonende auf ihren Angreifer Aivis Jurdžsverzichten. Der Rückraumspieler wird seiner Mannschaft, wegen einesKnorpelschadens im linken Knie, in den kommenden Spielen nicht mehr helfenkönnen. „Der Ausfall von Aivis wiegt natürlich sehr schwer, aber die Gesundheitdes Spielers geht eindeutig vor. Das Risiko, ihn bis zum Saisonende weitereinzusetzen, ist einfach zu groß", kommentierte TSV-Trainer ChristopherNordmeyer den Ausfall des lettischen Nationalspielers.

In den verbleibenden Spielen wird Nordmeyer nicht nur aufeinen seiner besten Schützen verzichten müssen (der Rückraumspieler erzielte imbisherigen Saisonverlauf bereits 78 Treffer), sondern auch eine wichtige Stützein der Abwehr verlieren. Trotz des bitteren Ausfalls ist der TSV-Coach optimistisch,dass seine Mannschaft den Verlust auffängt. „Jeder Spieler steht jetzt natürlichetwas mehr in der Pflicht. Mit Piotr Przybecki und Csaba Szücs haben wir abernoch zwei Akteure in unseren Reihen, die die Position im linken Rückraumspielen können“, erklärt Nordmeyer.

Ein Operationstermin für Aivis Jurdžs wird sich im Laufe dieserWoche klären. Bei einem normalen Heilungsverlauf wird die TSV Hannover-Burgdorfvoraussichtlich vier bis sechs Monate auf den lettischen Nationalspieler verzichtenmüssen.     

Weitere News