News

Saisonfinale gegen DHC Rheinland

Im letzten Heimspiel möchte die TSV Hannover-Burgdorf ihren Fans einen schönen Saisonabschluss, am besten in Form eines Sieges, schenken. Nachdem das komplette Team im Anschluss an das Lübbecke-Spiel zwei Tage auf Mallorca verbrachte, ist am Samstag um 16.30 Uhr der DHC Rheinland zu Gast. Bei den Rheinländern war lange Zeit fraglich, ob sie die Saison überhaupt zu Ende spielen können. Finanzielle Probleme führten zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Damit stand der DHC früh als erster Absteiger fest. Aber nicht nur das, es drohte das vollständige Aus des Clubs. Mittlerweile soll sich die Situation deutlich entspannt haben, so dass der Verein optimistisch ist, in der kommenden Spielzeit zumindest in der zweiten Liga starten zu dürfen.Zwischenzeitlich haben bereits mehrere Spieler den DHC Rheinland verlassen. Unter anderem auch Sigurbergur Sveinsson, der nun bei der TSV Hannover-Burgdorf die Saison zu Ende spielt. Erstaunlicherweise hat sich der verbliebene Kader nicht als Kanonenfutter erwiesen. Immer wieder haben vermeintliche Favoriten wie MT Melsungen und HBW Balingen, sowie sogar der SC Magdeburg am vergangenen Freitag, gegen den DHC verloren. Ein deutliches Zeichen die Mannschaft von Trainer Kai Wandschneider keinesfalls zu unterschätzen. Beim Dormagener Handballclub ist Kentin Mahé als auffälligster Spieler hervorgetreten. Der 20-Jährige wechselt nach dieser Spielzeit zum VfL Gummersbach. Auch Hannes Lindt und Fabian Böhm zeigten zuletzt starke Leistungen und machten mit vielen Treffern auf sich aufmerksam. Christopher Nordmeyer will die Saison natürlich mit einem doppelten Punktgewinn abschließen. „Der letzte Eindruck, den man am Ende einer Spielzeit hinterlässt, soll gut sein. Wir wollen unsere Fans zufrieden in die Sommerpause schicken“, meint der Burgdorfer Coach.Die Bilanz gegen diesen Gegner ist deutlich positiv. Bei drei Aufeinandertreffen in der Toyota Handball-Bundesliga hieß der Sieger dreimal TSV Hannover-Burgdorf.Die Gastgeber müssen auch im letzten Spiel auf Nikolas Katsigiannis, Hannes Jon Jonsson und Jacek Bedzikowski wegen Verletzungen verzichten. Ansonsten sind alle Mann dabei.Nach Abpfiff der Begegnung werden einige Spieler offiziell verabschiedet. Außerdem wird von den Fan-Clubs der „Spieler der Saison" geehrt. Anschließend wird es eine gemeinsame Feier im Foyer der AWD-Hall mit Spielern und Fans geben. NDR-Niedersachsen wird mit Moderator Philipp Jesz für die musikalische Unterhaltung und nach der Begegnung für Stimmung sorgen.Das Onlinemagazin „zweitewelle.de“ überträgt ab 16 Uhr live als Radioreportage.Die Einlaufkids stellen beim letzten Saisonspiel der TSV Neustadt und GIW Meerhandball.Ein Verkehrshinweis: Da unmittelbar nach dem Bundesligaspiel in der nebenliegenden AWD-Arena das Grönemeyer-Konzert stattfindet, ist mit Sperrungen im Nahbereich bereits bei der Anfahrt zu rechnen.

Weitere News