News

RECKEN wollen den nächsten Schritt machen

Derby gegen GWD Minden

Nachdem DIE RECKEN am vergangenen Donnerstag einen wichtigen Auswärtssieg beim HC Erlangen einfahren konnten, steht bereits morgen die nächste Aufgabe in der heimischen ZAG Arena an. Die GWD Minden ist zu Gast in der Landeshauptstadt und will ihre Negativserie endlich stoppen. Die Ostwestfalen stehen aktuell mit 0:16 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und müssen sich mit akuten Abstiegsängsten befassen.

Am letzten Sonntag waren die Grün-Weißen bereits kurz davor, die ersten Zähler einzufahren. Beim Derby mit dem TBV Lemgo-Lippe erarbeitete sich die Mannschaft von Trainer Frank Carstens zwischenzeitlich einen acht Tore-Vorsprung, musste sich am Ende jedoch trotzdem geschlagen geben. Bereits davor verloren die Mindener gegen den TuS N-Lübbecke und den HSV Hamburg, sodass das Team gegen direkte Konkurrenten den erhofften Befreiungsschlag verpasste.

Mit Juri Knorr, Christoffer Rambo und Kevin Gulliksen mussten im Sommer gleich drei wichtige Leistungsträger verabschiedet werden. Allerdings verpflichtete die GWD Minden mit Niclas Pieczkowski einen ehemaligen Nationalspieler, der neben Christian Zeitz und Carsten Lichtlein für die nötige Erfahrung im Kader sorgen soll. Dazu kann Frank Carstens auf viele junge Talente zurückgreifen, die entweder aus der eigenen Jugend stammen oder ebenfalls verpflichtet wurden. Das Ziel ist es, sich bereits bald von den Abstiegsplätzen zu trennen und wichtige Punkte für den Klassenerhalt einzufahren.

Bei den RECKEN ist die Situation eine andere. Zwar ließen auch die Niedersachsen bereits einige Punkte liegen, doch zeigten sich bereits zuletzt gegen die MT Melsungen und Füchse Berlin in guter Verfassung. Gegen zwei echte Spitzenteams spielte die Mannschaft von Trainer Christian Prokop lange um den Sieg mit, musste sich allerdings in den letzten Minuten doch noch geschlagen geben. Beim HC Erlangen war es dagegen umgekehrt. Gegen die Mannschaft von Michael Haaß liefen DIE RECKEN lange einem knappen Rückstand hinterher, doch konnten die Partie mit einem tollen Kampf in der Crunchtime drehen. Die Freude im Anschluss war groß. Aktuell steht die TSV Hannover-Burgdorf mit 4:10 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz und könnte morgen mit einem Sieg den nächsten wichtigen Schritt machen.

Bisher sind rund 3.000 Tickets verkauft. Sei live dabei und unterstütze Niedersachsens Spitzenhandballer bei ihren nächsten Heldendaten in der Handball-Bundesliga! Tickets sind noch immer über den Online-Ticketshop verfügbar.

Weitere News