News

RECKEN-Splitter

Böhm und Olsen für Hauptrunde qualifiziert / RECKEN mit erstem Test / Wasserballchallenge ausverkauft

Fabian Böhm und Morten Olsen sorgen bei der Heim-WM weiterhin für positive Schlagzeilen. Beide Profis der TSV Hannover-Burgdorf sind bereits vor dem letzten Gruppenspiel für die Hauptrunde qualifiziert. Während Dänemark bisher ohne Probleme durchs Turnier geht und wohl erst im letzten Gruppenspiel gegen Norwegen erstmals gefordert wird, gelang Deutschland gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich ein Achtungserfolg. Das 25:25 Unentschieden war zudem höchst unglücklich, denn der Ausgleich durch die Franzosen fiel erst in der Schlussekunde. Trotzdem haben sowohl Böhm als auch Olsen weiterhin beste Chancen, das Halbfinale zu erreichen.

RECKEN testen in Hildesheim

Nach rund einer Woche in der Wintervorbereitung absolvieren DIE RECKEN heute ihren ersten Test beim Drittligisten Eintracht Hildesheim (Anwurf 19.30 Uhr in Hildesheim). Dabei werden den RECKEN aber neben den WM-Teilnehmern Fabian Böhm, Morten Olsen und dem kurzfristig nachnominierten Kai Häfner weitere Spieler fehlen. So werden die Verletzten Pavel Atman, Nejc Cehte, Hannes Feise und Lars Lehnhoff nicht zum Einsatz kommen. Ein Fragezeichen steht zudem hinter Torge Johannsen und Ilija Brozovic (beide krank). "Wir haben einige personelle Probleme, aber wir wollen das Spiel nutzen, um langsam wieder in den Rhythmus zu kommen", sagt Trainer Carlos Ortega.

Wasserballchallenge ausverkauft

Am Freitagabend begeben sich DIE RECKEN auf Abwegen und wagen den Sprung ins kalte Nass. Gegen die Wasserballer von Waspo 98 Hannover kommt es im Stadionbad zur Challenge. Das Interesse an dem Showevent ist groß, denn bereits Tage zuvor ist das Spiel ausverkauft. "Wir freuen uns auf das Spiel und sind begeistert, dass das Interesse bei den Sportfans in Hannover und den Medien so groß ist", sagt Waspo-Trainer Karsten Seehafer. "Ich bin gespannt, wie sich unsere Jungs im Wasser schlagen werden. Das ist für uns eine schöne Teambuildingmaßnahme im Rahmen der Vorbereitung", erklärt RECKEN-Trainer Carlos Ortega.

Weitere News