News

RECKEN-Splitter

„Das sind Probleme, die wir haben wollen“ / Reckenschmiede erneut doppelt erfolgreich

Kaum Zeit zum Ausruhen. Nach dem Schlagabtausch gegen Lissabon am Samstag konnten die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf am freien Sonntag zwar kurz durchatmen, aber bereits am Montagmorgen trafen sich DIE RECKEN am Olympiastützpunkt Niedersachsen zum Krafttraining. Am Nachmittag folgte eine intensive Videoanalyse, sowie eine Trainingseinheit auf dem Feld. Volles Programm also für das Team um Kapitän Kai Häfner, das am Mittwoch in Leipzig gefordert ist und sich am Freitag auf den Weg zum Rückspiel in Lissabon macht. „Das sind Probleme, die wir haben wollen“, freut sich Kapitän Häfner mit Blick auf den vollen Terminkalender. Torhüter Martin Ziemer ergänzt: „Im Grunde ist es ja die Belohnung für die Arbeit, die wir in der letzten Saison geleistet haben. Wir freuen uns auf die Spiele diese Woche.“

Bereits am Freitag konnte die zweite Mannschaft der TSV Hannover-Burgdorf das Stadtderby gegen Handball Hannover-Burgwedel für sich entscheiden. Beim umkämpften 32:29 (14:14) gelang den Gästen um Trainer Heidmar Felixson bereits der siebte Sieg in Folge, den die NachwuchsRECKEN anschließend ausgiebig feierten. „Das war ein geiles Derby, dass wir zurecht gewonnen haben. Auch wenn es bis zum Ende eng war und wir nicht ganz so gut gespielt haben, wie in den letzten Partien“, fasste Spielmacher Corven Krenke den Spielverlauf zusammen. Erst in der sechsten Minute gelang dem Team der erste Treffer und in der 18. Minute die erste Führung. Nach der ausgeglichenen ersten Hälfte setzte Trainer Felixson nach dem Seitenwechsel auf den 7. Feldspieler, eine Variante, die dem Perspektivkader half auf drei Tore davonzuziehen. Obwohl die Gastgeber noch einmal ausgleichen konnten, brachte die Mannschaft von Kapitän Marx den Derbysieg wenig später in trockene Tücher. „Wir haben zurzeit einen wirklich tollen Lauf. Trittst du hier mit einem Rucksack von fünf Niederlagen an, verlierst du so ein Spiel. Wir haben sehr großes Selbstvertrauen und gewinnen dann auch so ein Derby“, nannte Maurice Dräger den Grundstein für den Erfolg. Nach dem Derby folgt am kommenden Samstag bereits das nächste Highlight, wenn Aufstiegsfavorit und Tabellenführer Empor Rostock zu Gast in der Burgdorfer Gudrun-Pausewang-Halle ist.

Ihren Lauf fortsetzen konnte auch die A-Jugend von Trainer Iker Romero in der Junioren-Bundesliga. Am Samstag bezwang die Mannschaft den Bergischen HC mit 31:24 (18:9) und ließ bereits früh in der Partie keine Zweifel über den späteren Sieger aufkommen. Die Hausherren führten nach elf Minuten mit 8:1 und ließen die Gäste im weiteren Spielverlauf auch nicht wieder in die Partie finden. Mit neuen Toren Vorsprung ging es in die Pause und vor dem eigenen Publikum verwaltete das Team den Vorsprung in der zweiten Hälfte. Als bester Werfer zeichnete sich Veit Mävers mit zehn Toren aus. Am Freitag sind die JungRECKEN auswärts beim TSV GWD Minden gefordert.

Weitere News