News

RECKEN-Splitter

Ob über die zurückliegende Europameisterschaft, die bevorstehenden Olympischen Spiele, die Verletztensituation oder die Ziele mit den RECKEN im Saisonendspurt, Kai Häfner und Erik Schmidt wurde in der Sendung Sportland von NDR 1 Niedersachsen am Freitagabend gehörig auf den Zahn gefühlt. Die beiden RECKEN-Nationalspieler beantworteten alle Fragen in der gewohnt souveränen Art und Weise. Während Schmidt bereits seit dem Spiel in Stuttgart wieder im Kader von Trainer Jens Bürkle steht, hofft Häfner, dass es mit einem Comeback in der finalen Saisonphase auch noch klappt. „Es gibt keinen Zeitplan. Wir müssen den Heilungsverlauf abwarten, aber bislang mache ich gute Fortschritte“, so der Linkshänder.

Unter den besten 12 Mannschaften

Dass die Reckenschmiede sehr erfolgreich und talentiert ist, spiegelt sich nicht nur in den häufigen Bundesligaeinsätzen wieder. Die B-Jugend der TSV Hannover-Burgdorf hat sich auch in diesem Jahr für die Endrunde der deutschen Meisterschaft qualifiziert. Allerdings haben die Schützlinge von Trainer Carsten Schröter in der Runde der letzten 12 eine denkbar schwere Gruppe erwischt. Mit dem Nachwuchs des SC Magdeburg und den Rhein-Neckar Löwen warten zwei harte Gegner auf die Jungrecken. „Das werden hochinteressante Spiele“, freut sich Schröter auf die heute beginnende Endrunde in Östringen. Am sechsten und achten Mai genießen die Youngster dann ihr Heimrecht in der Gudrun-Pausewang-Schule in Burgdorf.  

Freies Wochenende

Die RECKEN-Profis können an diesem Wochenende auch einmal durchschnaufen und Kräfte sammeln für den Saisonendspurt. Nach der Trainingseinheit am Freitagnachmittag schickte Jens Bürkle seine Schützlinge in das freie Wochenende. Am Montagvormittag bittet der 35-jährige dann wieder zum Training. In der kommenden Woche sind DIE RECKEN wegen des Finalturniers im DHB-Pokal spielfrei, die nächste Partie steht erst wieder am 7. Mai beim VfL Gummersbach an.

Weitere News