News

RECKEN mit Erfolg zum Jahresabschluss

Souveräner Auswärtssieg bei den Löwen

Die TSV Hannover Burgdorf gewinnt mit 31:25 (16:15) bei den Rhein-Neckar Löwen und fährt zum Jahresabschluss zwei wichtige Punkte ein. Niedersachsens Spitzenhandballer lieferten kurz nach den Weihnachtsfeiertagen eine echte Willensleistung ab und hielten den Favoriten ab der 15. Minute konsequent auf Distanz. DIE RECKEN erspielten sich zwischenzeitlich sogar sieben Tore Vorsprung und mussten am Ende nur noch ihren Stiefel runterspielen. Die Freude über den Auswärtserfolg war anschließend riesig, auch wenn sich die Wege nun aufgrund der Winterpause erstmal trennen.

DIE RECKEN starteten gut in die Begegnung. Domenico Ebner hielt den ersten Ball – Evgeni Pevnov erzielte das erste Tor. Allerdings fanden die Löwen mit jeder Minute besser ins Spiel und konnten selbst in Führung gehen. Niclas Kirkelokke stellte in der neunten Spielminute auf 3:5. Trainer Christian Prokop reagierte früh mit seiner ersten Auszeit. Seine Mannschaft zeigte die erhoffte Wirkung und glich innerhalb von zwei Minuten aus. Ausschlaggebend war insbesondere Domenico Ebner im Tor, der sich mit sehenswerten Paraden auszeichnen konnte. Vincent Büchner und Filip Kuzmanovski vollendeten einen 4:0 Lauf, sodass nun die Mannheimer das Nachsehen hatten. Die Rhein-Neckar Löwen kämpften sich zwar immer auf ein Tor heran, doch konnten nie ausgleichen. Jonathan Edvardsson kam in die Partie und sorgte mit einem Doppelschlag für die erste drei Tore-Führung kurz vor der Pause. Jedoch fand der Gastgeber durch zwei technische Fehler der RECKEN schnell zurück in sein Spiel und verkürzte mit dem Pausenpfiff auf einen Treffer. Es ging mit einem 16:15 in die Kabine.

Filip Kuzmanovski setzte den ersten Treffer der zweiten Halbzeit. Linksaußen Hannes Feise legte noch einen drauf, sodass es nun wieder drei Tore Unterschied waren. Die Deckung präsentierte sich in blendender Verfassung. Dazu überzeugte der Angriff durch Spielwitz und Effektivität. Zu selten fand die Mannschaft von Klaus Gärtner die passenden Mittel gegen starke RECKEN, die sehr konzentriert in die zweite Halbzeit starteten. Jedoch schlichen sich in der Folge einige technische Fehler in der Offensive ein, von denen die Mannheimer profitierten. Schon trennten die beiden Teams nur noch ein Tor. Doch immer, wenn es enger werden sollte, schlugen DIE RECKEN mit einer echten Willensleistung zurück. Innerhalb von wenigen Minuten erhöhten die Niedersachsen erneut auf vier Tore Vorsprung. Filip Kuzmanovski erzielte per Gegenstoß den Treffer zum 25:20. Die Mannheimer wirkten dagegen verunsichert und ließen einen Wurf nach dem anderen liegen. Jonathan Edvardsson sorgte fünf Minuten vor Schluss mit seinem Tor zum 30:24 für die Vorentscheidung. Am Ende gewinnen DIE RECKEN mit 31:25 bei den Rhein-Neckar Löwen und fahren zum Rückrundenauftakt die nächsten beiden Auswärtszähler ein.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir zum Jahresabschluss bei den Rhein-Neckar Löwen zwei wichtige Punkte einfahren konnten. Ich habe schon in den letzten Wochen gesagt, dass der Trend in die richtige Richtung geht. Nach der engen Pokalniederlage und den beiden verlorenen Spielen in der Liga war es für uns umso wichtiger, das Jahr mit einem positiven Erfolgserlebnis beenden. Wir haben das sehr diszipliniert und mit großem Teamgeist zu Ende gespielt“, verdeutlicht Trainer Christian Prokop anschließend die Freude über den deutlichen Auswärtserfolg.

 

DIE RECKEN:

Domenico Ebner, Urban Lesjak, Nejc Cehte (1), Bastian Roscheck (2), Ivan Martinovic (2), Veit Mävers (2), Johan Hansen (5/1), Evgeni Pevnov (5), Filip Kuzmanovski (5), Fabian Böhm, Jannes Krone, Jonathan Edvardsson (3), Ilija Brozovic (1), Hannes Feise (3), Vincent Büchner (3)

Weitere News