News

RECKEN fahren ungefährdeten Testspielsieg ein

28:24 beim Nachbarschaftsduell in Vinnhorst

DIE RECKEN können einen ungefährdeten 28:24 Testspielsieg beim TuS Vinnhorst einfahren und sich damit bestens auf das Duell am Donnerstag gegen den SC Magdeburg in der LIQUI MOLY HBL vorbereiten. Trainer Carlos Ortega musste auf den Großteil seines Kaders verzichten, da insgesamt 11 Spieler mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind. Stattdessen setzte der spanische Coach auf viele Talente aus der Reckenschmiede, die sich glänzend einfügten. Der erfolgreichste Torschütze war Matteo Ehlers mit sechs Treffern.

Der Gastgeber zeigte direkt in den ersten Minuten, dass er sich für die heutige Partie etwas vorgenommen hatte und ging körperbetont in die Anfangsphase. Der TuS Vinnhorst begann wie die Feuerwehr und konnte mit 3:0 in Führung gehen. Hannes Feise, der aufgrund der fehlenden Spieler im Rückraum agierte, erzielte den ersten Treffer für DIE RECKEN. Die Niedersachsen fingen sich schnell und verkürzten auf 4:3. Torhüter Felix Wernlein, der normalerweise in der 3. Liga das Tor des Perspektivkaders hütet, zeichnete sich insbesondere in den Anfangsminuten mit vielen sehenswerten Paraden aus. Über eine offensive Abwehrformation zwang die TSV Hannover-Burgdorf den Gastgeber zu technischen Fehlern und konnte beim 7:6 durch Jannes Krone erstmalig in Führung gehen. Bereits früh brachte Trainer Carlos Ortega seine A-Jugendlichen Nils Schröder und Justus Fischer ins Spiel, die sich sofort glänzend einfügten. Dazu übernahm Matteo Ehlers - ebenso aus dem Perspektivkader - als Spielmacher souverän Regie im RECKEN-Angriff und hatte einen großen Anteil an der 10:8 Führung der Mannschaft. Die Abwehr fand zunehmend besser in die Partie und bekam insbesondere Vinnhorsts Kreisläufer Mazic in den Griff, der den RECKEN zu Beginn große Schwierigkeiten bereitete. Die beiden Teams gingen mit einem 13:10 für Niedersachsens Spitzenhandballer in die Halbzeitpause.

DIE RECKEN kamen gut in die zweite Hälfte und konnten mit zwei schnellen Gegenstößen über Vincent Büchner und Jannes Krone auf 5 Tore Vorsprung erhöhen. Über eine herausragende Torwartleistung von Felix Wernlein gelangten der Mannschaft auf der Gegenseite viele einfache Tore. Generell wurde das Tempo von beiden Teams erhöht und bereits nach 38 gespielten Minuten stand es 20:13. Mitte der zweiten Halbzeit schlichen sich im RECKEN-Angriffsspiel einige technische Fehler ein, die Vinnhorst gnadenlos auszunutzen wusste und auf fünf Tore Unterschied verkürzte. Dies sollte Trainer Carlos Ortega nicht daran hindern, mit Lukas Reichenbach und Luc Depping, zwei weitere Talente aus der Reckenschmiede in die Partie zu bringen. Torhüter Reichenbach fügte sich direkt mit seiner ersten Parade ein. Der Gastgeber warf in den letzten Minuten noch einmal Alles in die Waagschale und brachte den siebten Feldspieler rein, um weiter zu verkürzen. Allerdings spielten DIE RECKEN in der Schlussphase konsequent den Stiefel runter und konnten einen ungefährdeten 28:24 Testspielsieg einfahren.  

 

DIE RECKEN:

Felix Wernlein, Lukas Reichenbach, Vincent Büchner (3/1), Hannes Feise (3), Nils Schröder (3), Matteo Ehlers (6), Petar Juric (2), Malte Donker (3), Timo Baune, Jannes Krone (4), Luc Depping (2/2), Evgeni Pevnov (2), Justus Fischer (1)

 

Foto: Debbie Jayne Kinsey

Weitere News