News

RECKEN belohnen sich für großen Kampf

Auswärtserfolg beim TBV Lemgo-Lippe

Die TSV Hannover-Burgdorf gewinnt mit 33:31 (18:14) beim TBV Lemgo-Lippe und belohnt sich für eine herausragende Mannschaftsleistung. Zu den auffälligsten Akteuren zählten Ivan Martinovic (9 Tore), Veit Mävers (8 Tore) und Urban Lesjak (14 Paraden). Während Evgeni Pevnov und Domenico Ebner noch weiter verletzungsbedingt pausieren mussten, ist Jonathan Edvardsson zurück in den Kader gekehrt.

DIE RECKEN fanden schnell in ihr Spiel. Niedersachsens Spitzenhandballer verteidigten zu Beginn mit einer 3:3 Formation und stellten die Hausherren vor große Probleme. Dazu konnte sich Urban Lesjak mit sehenswerten Paraden auszeichnen. Die TSV Hannover-Burgdorf ging mit 2:0 in Führung. Allerdings ließ die Antwort des TBV nicht lange auf sich warten, der in der 10. Spielminute erstmalig ausglich. Wenig später erzielte Linksaußen Bjarki Mar Elisson die erste Führung. Die Mannschaft von Trainer Florian Kehrmann kam immer besser ins Spiel und erzielte im Angriff einfache Tore. Christian Prokop nahm seine erste Auszeit, um dem entgegenzuwirken, was gelingen sollte. DIE RECKEN drückten auf das Tempo und gingen in der 20. Spielminute erneut mit einem Tor in Front. Das Angriffsspiel funktionierte und Spielmacher Veit Mävers erhöhte kurz vor der Pause auf 17:13. Die beiden Teams gingen mit einem 18:14 in die Kabinen.

Niedersachsens Spitzenhandballer machten zu Beginn dort weiter, wo sie zuvor aufgehört hatten. Insbesondere Veit Mävers zeigte eine herausragende Leistung und setzte seine Mitspieler immer wieder in Szene oder erzielte eigene Tore. Nach 38 gespielten Minuten stand ein 24:20 auf der Anzeigetafel. Mitte der zweiten Halbzeit bekam Kapitän Fabian Böhm nach seiner dritten Zeitstrafe die rote Karte und musste von der Tribüne seiner Mannschaft zusehen. Zwei Minuten später traf Tim Suton Filip Kuzmanovski im Gesicht und kassierte ebenfalls die rote Karte. Die Hausherren fingen sich und verkürzten in der 47. Spielminute auf 25:24. Immer wieder war es Bjarki Mar Elisson, der entweder von Außen oder der Siebenmeterlinie traf. Ivan Martinovic übernahm jedoch in der schwierigen Phase Verantwortung und erhöhte mit einem Doppelschlag auf 28:25. Anschließend fing Vincent Büchner noch einen Ball ab und musste nur noch ins leere Tor werfen um auf +4 zu stellen. Die Aktion war allerdings symbolisch für den Auftritt der Mannschaft. Niedersachsens Spitzenhandballer waren stets hellwach und kämpften um jeden Millimeter auf dem Feld. Der TBV schlug jedoch drei Minuten vor dem Ende mit einem 3:0 Lauf zurück. Die Aufholjagd sollte aber nicht mehr ausreichen. Vincent Büchner machte 90 Sekunden vor dem Ende mit seinem Tor zum 33:30 den Deckel drauf. Am Ende gewinnt die TSV Hannover-Burgdorf mit zwei Toren Unterschied beim TBV Lemgo-Lippe und fährt mit zwei Punkten im Gepäck zurück nach Hannover.

„Wir haben heute echt Spaß am Spiel gehabt. Der Sieg war unfassbar wichtig für die Stimmung im Team. Wir trainieren richtig gut, doch haben das bisher zu selten auf die Platte gebracht. Heute war es ein erster Schritt in die richtige Richtung“, drückt Spielmacher Veit Mävers anschließend seine Freude aus.

Mit den zwei Punkten rücken DIE RECKEN auf den 14. Tabellenplatz vor. Bereits am kommenden Sonntag um 16 Uhr sind die Niedersachsen erneut gefordert, wenn der TuS N-Lübbecke zu Gast in der Landeshauptstadt ist. Tickets sind noch immer über den Online-Ticketshop erhältlich!

DIE RECKEN:

Matthias Ritschel, Urban Lesjak, Nejc Cehte, Bastian Roscheck, Ivan Martinovic (9), Veit Mävers (8), Johan Hansen (2), Filip Kuzmanovski (6), Fabian Böhm (2), Jannes Krone, Jonathan Edvardsson, Martin Hanne, Ilija Brozovic (4), Hannes Feise, Koray Ayar, Vincent Büchner (4)

 

 

Weitere News