News

Nachgefragt bei Domenico Ebner

RECKEN in Quarantäne: Tag 13

DIE RECKEN befinden sich aktuell immer noch in der Quarantäne. Bereits am Samstag steht die nächste Herausforderung in der LIQUI MOLY HBL an. Der THW Kiel kommt nach Hannover, um bei der TSV Hannover-Burgdorf in der ZAG Arena anzutreten. Ein Großteil des Kaders kommt am 08.04 aus der Quarantäne und darf dann auch wieder gemeinsam in der Halle trainieren. Die Spieler, die nachträglich positiv getestet wurden, kommen erst nach dem Spiel raus und können der Mannschaft somit am Samstag nicht helfen. Doch wie durchleben die Spieler eigentlich die Quarantäne? Wir haben nachgefragt bei unserem italienischen Nationalspieler Domenico Ebner:

 

Wie geht es dir aktuell?

Mir geht es so weit gut. Ich bin negativ getestet worden und dementsprechend fit.

Wie macht ihr Sport in der Quarantäne?

Wir treffen uns jeden Morgen um 9.30 Uhr gemeinsam mit der Mannschaft bei einem Zoom-Call und machen dann zusammen eine Trainingseinheit. Das ist meistens ein Kraft- oder Spinningworkout. Wir haben übergangsweise vom Verein Spinningbike-Räder gestellt bekommen, mit denen wir uns zusätzlich betätigen. Dazu machen wir viele Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Ich habe mir glücklicherweise im letzten Sommer eine Langhantel gekauft, mit der ich aktuell natürlich auch noch einiges machen kann.

Was machst du gegen Langeweile?

Langeweile ist zum Glück nicht vorhanden. Ich kümmere mich jetzt viel um mein Studium und meinen Online-Shop. Da hatte ich jetzt aktuell mehr Zeit als sonst. Dazu absolviere ich jeden Tag zwei Trainingseinheiten, um mich bestmöglich fit zu halten. Mein Tagesablauf ist eigentlich wie vorher auch – nur, dass ich meine Wohnung nicht verlasse. Ansonsten kann man die Zeit einer Quarantäne auch gut nutzen, um sich selbst zu hinterfragen und zukünftige Ziele auszuformulieren.

Kribbelt es schon wieder in den Fingern?

In den Fingern kribbelt es auf jeden Fall. Ich glaube jeder freut sich jetzt, wenn er nach zwei Wochen wieder in die Halle darf. Vor allem, wenn dann auch wieder die Spiele losgehen. Jetzt müssen wir erstmal abwarten wie unsere Tests heute gelaufen sind und dann freuen wir uns auf das Spiel gegen den THW Kiel. Das wird sicherlich keine einfache Aufgabe mit unserem eingeschränkten Kader. Trotzdem bin ich mir sicher, dass wir wieder alles reinhauen werden.

Was erwartest du beim Spiel am Samstag?

Kiel ist auf jeden Fall der Favorit. Sie hatten jetzt in den letzten Wochen allerdings ein sehr hartes Programm durch die Champions League und Bundesliga. Wir kommen direkt aus der Quarantäne und sind vielleicht ausgeruhter. Aber leider dürfen noch nicht wieder alle aus unserem Team spielen. Deswegen schauen wir mal, was wir gegen den THW Kiel reißen können. Nichts destotrotz ist es immer ein Erlebnis, sich gegen die besten Spieler der Welt zu testen. Man freut sich enorm auf solche Spiele und will sein Können unter Beweis zu stellen.

Möchtest du den Fans noch etwas sagen?

Liebe Grüße natürlich an alle RECKEN-Fans! Wir hoffen, dass ihr trotz der Pandemie und dem Lockdown gesund bleibt und gut durch die Zeit kommt. Hoffentlich können wir euch schon bald wieder in der RECKEN-Festung begrüßen!

Weitere News