News

Morten Olsen

„Hannover soll mich als sehr guten Spielmacher in Erinnerung behalten“

Obwohl er in Dänemark nach Weltmeistertitel und Olympiasieg mittlerweile ein Volksheld ist, schafft es der Handballer Morten Olsen bei den Google-Suchergebnissen hinter dem berühmten Fußballspieler und Namensvetter nur auf den zweiten Platz. Ansonsten ist es der Spielmacher der RECKEN aber gewohnt, ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. In der neueste Ausgabe von „Auszeit! Der RECKEN-Podcast“ stellt sich der 34-Jährigen unseren Fragen!

In seiner letzten Saison bei Niedersachsens Spitzenhandballern startet Olsen nochmal mit Volldampf durch und führt die Feldtorschützenliste in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga nach vier Spieltagen deutlich an. „Wir wollen einfach so weiter Handball spielen wie zuletzt und möglichst erfolgreich sein“, erklärt der Rückraumspieler, der nach der achten Saison bei den RECKEN im kommenden Sommer in seine dänische Heimat zurückkehren wird.

Neben dem sportlichen Schwerpunkt befragen die beiden Moderatoren Oliver Seidler und Markus Ernst, den Dänen aber auch zu seinem Privatleben .Vor wenigen Wochen ist er  erneut Vater geworden. Ehefrau Gry brachte den kleinen Viggo zur Welt, Brüderchen Alfred ist bereits zwei Jahre jung. „Die Familie ist mein Lebensmittelpunkt und nimmt sehr viel Zeit in Anspruch“, so Olsen.

Warum ein Telefonanruf auf Bali die Karriere von Olsen maßgeblich verändert hat, weshalb das Fitness-Training für ihn immer so wichtig war und wann der 34-Jährige zum Feierbiest mutiert – all das gib es in der neuesten Podcastfolge zu hören.“

Die aktuellste Ausgabe von „Auszeit! Der RECKEN-Podcast“ am besten direkt abonnieren – und zukünftig keine Folge mehr verpassen! Fragen, Anregungen und Wünsche könnt Ihr jederzeit an info@die-recken.de schicken!

Antenne.com, auf der ReckenWebsite https://www.die-recken.de/home/ , überall da, wo es Podcasts gibt!

Episodenlink: https://auszeit.podigee.io/9-morton-olson-hannover-soll-mich-als-sehr-guten-spielmacher-in-erinnerung-behalten

Weitere News