News

Kurzurlaub, Fitness und Nationalmannschaft

Das letzte Saisonspiel ist seit 14 Tagen vorbei, der achte Tabellenplatz ist gesichert und die Saison 2013/14 der DKB Handball-Bundesliga ist Geschichte. Nach einem kräftezehrenden Jahr und vielen hochspannenden Partien steht für DIE RECKEN, die nicht zu ihren Nationalmannschaften müssen, Erholung auf dem Programm.

Nordmeyer nur im Kurzurlaub

Für Christopher Nordmeyer wird es jedoch bei einem Kurzurlaub bleiben: Da die Ferien in diesem Jahr recht spät liegen, erlaubt der Familienkalender aufgrund von schulischen Verpflichtungen nur Wochenendausflüge. "Ich habe sowieso noch viel mit der Nacharbeitung der Saison, sowie der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit zu tun", nimmt der RECKEN-Trainer den fehlenden Jahresurlaub gelassen hin.

Ferne Reiseziele bei Ziemer und Lehnhoff

Ein Kurzurlaub ist es wahrlich nicht, was sich Martin Ziemer in der Sommerpause vorgenommen hat. Bereits im Vorjahr bereitete sich der Torwart in den Vereinigten Staaten über mehrere Wochen auf die anstehende Saison vor. In diesem Jahr möchte sich Ziemer ganze sechs Wochen lang in Phoenix, Arizona unter professionellen Bedingungen in Topform bringen. "Im letzten Jahr hat es mir bereits viel gebracht und zudem Spaß gemacht, aber in diesem Jahr verspricht der lange Zeitraum einen noch größeren Effekt", freut sich der Schlussmann der RECKEN auf seine aktiven Ferien.

Trotz der großen Entfernung zur Heimat ist Ziemer jedoch nicht der Spieler, der die weiteste Reise vor sich hat: Kapitän Lars Lehnhoff wird mit seiner Freundin nach Hawaii fliegen, um sich dort von den Strapazen der letzten Monate zu erholen. Das Besondere: Statt sich in den teuren Hotels der Insel einzumieten, konnten Privatwohnungen und Ferienhäuser organisiert werden, so dass das junge Paar Hawaii auf eine andere Art kennenlernen wird, als das bei den meisten Touristen der Fall ist.

Hochzeit während des Heimaturlaubs

Viele RECKEN nutzen die freie Zeit, um ihre Familien in ihren Heimatländern zu besuchen. Aufgrund des engen Spielplans ist dies während der laufenden Saison kaum möglich und so freuen sich Mait Patrail, Juan Andreu, Csaba Szücs, Joakim Hykkerud, Rúnar Karason und Vasko Sevaljevic besonders darüber, eine längere Zeit bei ihren Verwandten verbringen zu können.

Letzterer hat sogar noch größere Pläne:  Am 6. Juli wird Vasko Sevaljevic seine Freundin Maja heiraten. Viel Zeit für die Vorbereitung bleibt ihm jedoch nicht mehr, denn er gehört zu den Spielern, die nach dem letzten Spieltag der "stärksten Liga der Welt" zur Nationalmannschaft gereist sind. Am 14. Juli steht der frisch getraute Montenegriner dann bereits wieder mit seinen Mannschaftskollegen zum Training bereit, denn dann hat Trainer Nordmeyer DIE RECKEN zum Auftakt der Vorbereitung geladen. Die Zeit der Erholung ist dann vorbei und es werden neue Ziele in Angriff genommen.

Weitere News