News

Keine Zeit für Freude nach dem Überraschungssieg

RECKEN treten beim SC DHfK Leipzig an

Nach dem vergangenen Überraschungssieg am Dienstag gegen die Rhein-Neckar Löwen in der heimischen ZAG Arena, müssen DIE RECKEN bereits morgen die Reise nach Leipzig antreten, um ein weiteres Mal in der LIQUI MOLY HBL zu bestehen. Viel Zeit hatte die Mannschaft von Carlos Ortega nicht, um den gestrigen 36:30-Sieg zu feiern. Schon morgen um 19 Uhr beim SC DHfK Leipzig in der Quarterback Arena müssen die Niedersachsen die nächste Auswärtshürde meistern. Die Begegnung beim Tabellenfünften ist für DIE RECKEN bereits die dritte in sechs Tagen.

„Ich bin mit der gezeigten Leistung gegen die Rhein-Neckar Löwen mehr als zufrieden. Wir konnten gestern sehen, welch großes Potenzial in unserer jungen Mannschaft steckt und uns gegen ein echtes Top-Team mit zwei Punkten belohnen. Die Freude über den Sieg ist natürlich groß, jedoch spielen wir bereits morgen beim SC DHfK Leipzig, sodass heute schon wieder der Fokus auf dem nächsten schwierigen Spiel liegt.“, resultiert der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen. Die Leipziger stehen mit 15:9 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz und machten bisher einen souveränen Eindruck. Insbesondere die Siege gegen die Rhein-Neckar Löwen und SC Magdeburg sorgten in der Liga für Aufsehen. Carlos Ortega sieht die Stärken der Leipziger im Rückraum: „Der Angriff des SC DHfK gilt als sehr gefährlich und wurfstark. Weber, Pieczkowski und Mamic machen das in der bisherigen Saison sehr gut und sind unangenehm zu verteidigen.“

Für DIE RECKEN bietet das Auswärtsspiel die Möglichkeit, die aktuelle Form nach dem Spiel gegen die Löwen zu bestätigen und weitere Plätze in der Tabelle bis zur Winterpause gutzumachen. Gleichzeitig könnten die Niedersachsen mit einem weiteren Sieg die verschenkten Punkte in den Partien gegen den HC Erlangen oder TUSEM Essen vergessen lassen. Das spanische Trainerteam muss morgen weiterhin auf Abwehrspezialist Malte Donker (krankheitsbedingt) verzichten. Dagegen kehrt Linksaußen Hannes Feise eventuell zurück in den RECKEN-Kader, nachdem der Youngster zuletzt gegen die Löwen mit Rücken-Problemen ausfiel.

Weitere News